Bücherpodcast Seitenloge - Das Genre "Graphic Novel"

Bücherpodcast Seitenloge - Das Genre "Graphic Novel"

12 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
In diesen digitalen Zeiten beklagen sich Eltern häufig, dass ihre Kinder „nur Comics“ lesen. Das ist weder verwunderlich noch verwerflich, finde ich. Es ist nicht verwunderlich, da die Zeichnungen einfach nur die Vermittlung der Geschichte oder des Wissens für die Leser*innen erleichtern. Verwerflich ist es nicht, da wissenschaftlich bewiesen wurde, dass die Lektüre von Comics maßgeblich zur Leseförderung beiträgt. In den 80er Jahren wurde der Begriff „Graphic Novel“ geprägt – ein Roman in Bildern, der sich per Definition nur dadurch von einem Comic unterscheidet, dass es sich um eine abgeschlossene Geschichte ohne Fortsetzung handelt. In Zeiten, in denen Museen und Gedenkstätten zeitweise geschlossen oder nur eingeschränkt zugänglich sind, ist das Lesen von Graphic Novels eine gute Alternative, um geschichtliches und politisches Wissen oder aktuelles Zeitgeschehen zu vermitteln, für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Und nicht zu vergessen ist die große Wirkung der künstlerischen Zeichnungen, die die Botschaft der Texte noch zusätzlich unterstreicht.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: