«Sind Sie das?» von Charles Lewinsky

«Sind Sie das?» von Charles Lewinsky

«Sind Sie das?» Diese Frage hört Charles Lewinsky oft, wenn es um seine Figuren geht. Zum 75. Geburtstag schreibt er nun ein Buch, in dem er der Frage nachgeht, wo in seinem Werk er selbst vorkommt. Ein Gespräch über das Leben und das Schreiben und da ...
44 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 1 Jahr
«Sind Sie das?» Diese Frage hört Charles Lewinsky oft, wenn es um
seine Figuren geht. Zum 75. Geburtstag schreibt er nun ein Buch, in
dem er der Frage nachgeht, wo in seinem Werk er selbst vorkommt.
Ein Gespräch über das Leben und das Schreiben und darüber, was das
eine mit dem anderen zu tun hat. Der Anlass für dieses Buch liegt
Jahre zurück. An einer Lesung des Romans «Johannistag», in dem es
um einen Lehrer geht, der eine intime Beziehung zu einer Schülerin
hat, wird Charles Lewinsky gefragt, ob dieser pädophile Lehrer er
sei. Charles Lewinsky selbst. Wenig überraschend ist die Lesung
rasch vorbei. Aber der Gedanke, respektive die Neugier, wo in
seinem Werk Charles Lewinsky tatsächlich vorkommt, lässt ihn
seither nicht mehr los. Also liest Charles Lewinsky seine zwölf
Romane nochmals durch und sucht die Stellen heraus, die von
persönlichen Erlebnissen inspiriert sind. Daraus verfasst er einen
sehr persönlichen Text, der ursprünglich nur für seine drei Enkel
gedacht war. Damit diese später mal lesen können, wer ihr
Grossvater wirklich war. Doch glücklicherweise gefällt der Text
auch Lewinskys Lektorin so gut, dass er jetzt als Buch erscheint
und allen zugänglich wird. Charles Lewinsky. Sind Sie das?
Diogenes, 2021.
15
15
:
: