Beschreibung

vor 1 Monat
Im späten September 1969 elektrisierte ein Gerücht junge Menschen in  der DDR: Die Rolling Stones sollen ein Konzert auf dem Dach des  Springer-Hochhauses in West-Berlin geben. Viele Hunderte versammelten sich am vermeintlichen Konzerttag auf der Ost-Seite der Mauer.  Volkspolizei und Stasi trieben die Rock-Fans zusammen. Es kam zu Verhaftungen und Haftstrafen. Im Podcast erinnern sich drei Zeitzeugen an den Tag und die Folgen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: