Beschreibung

vor 1 Jahr
Mirna Funk trifft auf Miriam Yosef und Ina Holev. Miriam ist 1987
in Lüdenscheid geboren und promoviert zum Thema Menschenrecht und
intersektionale Gerechtigkeit. Ina Holev ist 1994 in der Ukraine
geboren und arbeitet als freie Journalistin, Autorin und
Bildungsvermittlerin. Zusammen haben sie die Bildungsinitiative
Jüdisch & Intersektional – Initiative für kritische
Bildungsarbeit gegründet. Im Podcast 2021 JILD spricht Mirna Funk
mit Miriam Yosef und Ina Holev über ihre Bildungsinitiative Jüdisch
& Intersektional. Gemeinsam diskutieren sie über jüdische
Identität, Antisemitismus an Universitäten und in intersektionalen
Bubbles sowie die Frage wie ein progressives und offenes Judentum
in Deutschland zukünftig aussehen kann.

Weitere Episoden

Nambowa Mugalu
31 Minuten
vor 4 Wochen
Cyrus Overbeck
34 Minuten
vor 2 Monaten
Esther Schapira
42 Minuten
vor 2 Monaten
Daniel Donskoy
1 Stunde 2 Minuten
vor 2 Monaten
Natalia Sinelnikova
52 Minuten
vor 3 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: