Braucht es endlich Männerärzt*innen?

Braucht es endlich Männerärzt*innen?

28 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Frauen gehen ab der Pubertät regelmäßig zu Gynäkolog*innen. Für
Männer sind Urologie-Besuche eine absolute Ausnahme. Ist das
wirklich so gut? Und kommt daher vielleicht das Unwissen über
Geschlechtskrankheiten? Vorsorgetermine und Verhütungsmittel: Die
meisten Frauen gehen mehrmals im Jahr zu Gynäkolog*innen. Männer
geben ihre Urologie-Premiere oft erst mit 45, wenn die
Prostatakrebs-Präventionsuntersuchung ansteht. Aber warum ist das
so? Ist das nicht sogar ziemlich gefährlich, weil viele Betroffene
im Alter zwischen 20 und 40 einen Tumor bekommen? Sophie fragt
Christopher und Raphael über ihre Termine bei Urolog*innen aus und
bespricht mit ihnen, ob sie sich nicht gerne viel öfter
durchchecken lassen würden.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: