Wie es ist, sich zu outen

Wie es ist, sich zu outen

Wieso das Outing für queere Menschen nie abgeschlossen ist, welche Kommentare sie nicht mehr hören können und warum man nie jemand anderen outen sollte
38 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Egal ob homosexuell, bi, queer, trans oder non-binary – sich zu
outen ist ein ganz besonderes, aber keinesfalls einmaliges
Ereignis. Was bedeutet es heute, sich vor dem Freundeskreis, der
Familie oder im Arbeitsumfeld zu outen? Ist ein Coming-out
überhaupt noch notwendig? Zu Beginn des Pride Month, der jetzt im
Juni zelebriert wird, sprechen Verena Bauer und Florian Boschek mit
Kevin Recher und Antonia Rauth vom STANDARD über ihre positiven und
negativen Erfahrungen im Outing-Prozess, was sie ihrem jüngeren Ich
raten würden und welche Fragen sie nicht mehr hören können.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: