Schweizer Flussgeschichten: An der Rhône

Schweizer Flussgeschichten: An der Rhône

Hoch oben auf 2208 Metern entspringt der wasserreichste Strom der Schweiz: die Rhône. Vom Munde des Rhônegletschers fliesst sie 264 Kilometer durch ihr Heimatland bevor sie im Mittelmeer mündet.
50 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten
Hoch oben auf 2208 Metern entspringt der wasserreichste Strom der Schweiz: die Rhône. Vom Munde des Rhônegletschers fliesst sie 264 Kilometer durch ihr Heimatland bevor sie im Mittelmeer mündet. Eingebettet in eine atemberaubende Landschaft schlängelt sie sich durch das zweisprachige Wallis und ist geprägt von den Menschen an seinen Ufern. Wo sie frei fliessen darf, besticht die Rhône mit ihrer wilden Schönheit und einer überraschend reichhaltigen Pflanzen- und Tierwelt. Wir entdecken die Natur und die Menschen im Rhônetal. Den Gletscherkundler David Volken begleiten wir auf den Rhônegletscher in der spektakulären Bergwelt des Gotthardmassivs. Der Faszination Eis gehen wir in der Eisgrotte im Herzen des Gletschers nach, erleben aber auch, wie es durch den Klimawandel schmilzt. Wir verstehen die Bedeutung der Wälder zum Schutz vor Hochwasser und Erosion und lernen die Merkmale eines natürlichen Flussbetts und dessen Sinn für den Fischbestand kennen. Im Naturschutzgebiet Pfynwald sehen wir, wie der einst eingedämmte Fluss wieder frei fliessen darf und sich in all seiner Pracht entfaltet. Der Biologe Pierre-Alain Oggier nimmt uns mit auf eine spannende Reise durch verschiedenste Lebensräume mit ihrer faszinierenden Biodiversität, die hier wieder entstanden ist. An den Hängen des Tales scheint die Zeit noch langsamer zu laufen. René Schnyder sorgt mit seinen Schwarznasenschafen für den Erhalt der Almwiesen auf der Bachalpe. Hannelore Tsokhim-Bumann versorgt die Gäste ihres historischen Wirtshauses im verwinkelten Bergweiler Albinen nach alter Selbstversorgertradition. Was früher normal war, trifft heute den Zahn der Zeit. Die bäuerliche Landwirtschaft, umweltschonend und nachhaltig, spielt aufgrund des Wasserkreislaufes bis an die Rhône eine Rolle. Die Natur durch Nachhaltigkeit für die kommenden Generationen zu bewahren, das ist auch im Sinne der Winzerin Caroline Frey. Alle Naturliebhabenden im Tal sind sich einig: das traumhafte Rhônetal ist schützenswert. Bleibt zu hoffen, dass es sich in Zukunft mit einem frei fliessenden Fluss und mehr Biodiversität zeigen darf. Ganz im Sinne des Dichters Rainer-Maria Rilke, der das breite Tal mit den Anhöhen so liebte und für den die Rhône immer einer der wunderbarsten Ströme war.

Weitere Episoden

Wasserwelten – Die Highlights
1 Stunde 32 Minuten
vor 1 Tag
Tatort Matterhorn
1 Stunde 30 Minuten
vor 1 Woche
Die Bergretter im Winter
1 Stunde 34 Minuten
vor 1 Woche
Unterwegs zum Nachbar
50 Minuten
vor 1 Monat

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: