"Der größte Fehler war, zu ehrlich zu sein"

"Der größte Fehler war, zu ehrlich zu sein"

Beschreibung

vor 1 Jahr
Frauen, das Themenfeld Gesundheit und dann auch noch für werdende
Mütter: Victoria Engelhardt hat es sich beim Gründen nicht leicht
gemacht. "Ich war zu ehrlich", antwortet sie lachend im ntv-Podcast
"So techt Deutschland" auf die Frage, was ihr größter Fehler war,
als sie bei Investoren Geld einsammeln wollte. Da müsse man schon
dick auftragen, erzählt sie. Dabei ist das Thema dringend. "Eine
gute Freundin von mir war schwanger und ich habe bei ihr gesehen -
sie hat keine Hebamme gefunden", berichtet die Gründerin. Auch
einen Platz in einem Yoga-Kurs für Schwangere habe die Freundin
vergeblich gesucht. Und noch erschreckender: Fast 50 Prozent der
werdenden Mütter nehmen nicht an einem Schwangerschaftskurs teil.
Die Idee für Keleya lag auf der Hand. Doch der internationale
Vergleich zeigt: Deutschland hinkt bei Digital Health hinterher,
Engelhardt stellt der Politik ein schlechtes Zeugnis aus. Warum,
und wie es zum Gespräch mit Apple-Chef Tim Cook kam, erzählt sie in
der neuen Folge von "So techt Deutschland". +++ Werbung +++ Wie
innovative Mobilität aussieht, zeigt Kia schon heute mit 9
elektrifizierten Modellen. Darunter der Kia XCeed Plug-in Hybrid
und der Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid. Jetzt kennenlernen auf
http://www.kia.com

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: