Beschreibung

vor 12 Jahren
Vom 8. bis zum 15. Mai haben die Spanienpilger der
BEST-Sabel Touristikakademie den beschwerlichen Weg nach Santiago
de Compostella auf sich genommen. Von Berlin-Schönefeld flogen sie
zuerst nach Madrid, fuhren in neun Stunden mit dem Zug nach Lugo
und stiegen dann in den Bus nach Sarria, wo der lange Fußweg
begann. Sie wollten erleben, was viele schon vor ihnen erfahren
hatten, zu sich selbst finden, an ihre Schmerzgrenzen gehen, vor
allem aber ihre ganz persönlichen Jakobsweg-Erfahrungen sammeln.
Dabei legten sie zum Teil Strecken von bis zu 28 Kilometern am Tag
zurück und kamen insgesamt auf über 100. Die spannendsten Momente
ihrer Präsentation können Sie sich in der heruntergeladenen
Filmdatei anschauen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: