# 21 Lasse keine Krise ungenutzt verstreichen – Jens Geimer, Westerwald-Brauerei

# 21 Lasse keine Krise ungenutzt verstreichen – Jens Geimer, Westerwald-Brauerei

37 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
Auch im Westerwald entfaltete die Corona-Krise ihr volles Programm: Das Kerngeschäft von Jens Geimer, Mitinhaber der Westerwald-Brauerei, brach weg. Wie alle mittelständischen Bierbrauer sind auch die Westerwälder mit ihrer Hauptmarke Hachenburger Pils stark in der Gastronomie und bei Events. Als Kneipen und Restaurants im Lockdown dicht machten, musste sich Geimer also nicht nur um seinen eigenen Betrieb, sondern auch um die seiner Kunden sorgen. Er holte seine Vertriebsmitarbeiter nach einer Woche aus der Kurzarbeit zurück und schulte sie um – fortan halfen sie den Kunden bei der Beantragung der Corona-Soforthilfen. Warum? „Lasse keine Krise ungenutzt verstreichen“, so Geimers Motto, frei nach Winston Churchill. Die Westerwälder brannten in der Corona-Krise ein ganzes Ideenfeuerwerk ab – vom „Aromahopfen-Drive-In“ über neue Biersorten bis hin zu einem eigenen Radiosender. Lohn der Mühen: schwarze Zahlen trotz Umsatzminus. Welche Marketing-Ideen Geimer mit seinem Team entwickelte und wie er die Hachenburger Community immer wieder aktivierte und ausbaute, schildert er in der 21. Folge von „Jetzt erst recht!“.

Weitere Infos gibt es hier: hachenburger.de

Sie wollen impulse kostenlos für 30 Tage Testen? Alle Infos finden Sie hier: impulse.de/30-tage

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: