#35 mit „Mr. Media“ Thomas Koch

#35 mit „Mr. Media“ Thomas Koch

Die Mediaagentur in der heutigen Form hat keine Zukunft.
58 Minuten
vor 1 Monat

Beschreibung

„Dass Media und Kreation sich voneinander entfernt haben, halte ich für den größten Fehler in der Werbebranche. Ich wäre im Moment ungern Chef einer großen Mediaagentur“, sagt Thomas Koch, besser bekannt als „Mr. Media“. In der neuen Folge von #WhatsNextAgencies bringt er ungeschönt auf den Punkt, warum die Mediaagentur in ihrer heutigen Form keine Zukunft hat. Das hat aus seiner Sicht viele Gründe, aber eins steht fest: „Wenn Du Händler bist, kannst Du nicht beraten.“ Warum Ideen tausendmal wichtiger sind als Daten, warum nur 20% der Online-Werbeinvestitionen bei der Zielgruppe ankommen, warum fehlende Öffentlichkeit für Marken der Tod ist, was es mit „Füllmaterial“ in Mediaplänen auf sich hat, warum der TKP als Währung längst ausgedient hat und warum er als Werbungtreibender nicht gut schlafen könnte. Um all das geht es in der neuen Folge.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: