Episode 19: Was wir über Verbrechensopfer wissen

Episode 19: Was wir über Verbrechensopfer wissen

Im Podcast spricht Lokalchefin Maria Osburg mit einer Opfer-Expertin darüber, was eine Straftat mit Betroffenen macht und warum wir alle Opfer oder Täter werden könnten.
38 Minuten
vor 1 Monat

Beschreibung

Natascha Kampusch und George Floyd – Sie stehen für die unzähligen Menschen in unserer Region und der Welt, die Opfer von Verbrechen geworden sind. Doch was macht eine Straftat mit den Betroffenen? Was können Angehörige, Polizei und Medien falsch machen im Umgang mit Geschädigten? Inwiefern wird auch das Umfeld eines Verbrechensopfers zum Opfer und warum ist die Bezeichnung „Opfer“ wichtig und gleichzeitig teilweise schwer für die Betroffenen zu ertragen? In dieser neuen Episode des „Tatort Niedersachsen“-Podcasts beschäftigen wir uns mit einem weiteren wichtigen Teil der Kriminologie, der Viktimologie und damit dem Feld der Opferforschung. Gastgeberin dieser Folge und Lokalchefin Maria Osburg spricht mit der renommierten Expertin und Opferforscherin Ute Ingrid Haas. Sie ist Professorin für Kriminologie und Viktimologie an der Hochschule Ostfalia in Wolfenbüttel. "Tatort Niedersachsen" dreht sich rund um spannende Kriminalfälle in der Region. Wir sprechen mit Ermittlern und Experten über die Jagd nach Verbrechern und blicken gemeinsam mit unseren Redakteuren auf die Hintergründe der spektakulärsten Verbrechen zwischen Harz und Heide.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: