Werner Conrad, Conrad Electronic: „Multi-Channel hat mein Großvater schon gemacht“

Werner Conrad, Conrad Electronic: „Multi-Channel hat mein Großvater schon gemacht“

40 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Er ist der Versandkönig unter den deutschen Elektronikhändlern: Conrad Electronic setzte schon früh aufeinen Bestellkatalog und verschickte Zehntausende von Artikeln. Doch auch ein solches Unternehmen mussangesichts der Konkurrenz von Amazon und anderen umdenken, wie der heutige Firmenchef Werner Conradim Podcast „Alles Neu…? Aus dem Maschinenraum“ erzählt. Ein großes Thema: „Die letzten 15 Jahre warendavon geprägt, dem Kunden alles zu zeigen, was es gibt. Wir stellen aber fest, dass die Leute von demüberbordenden Angebot überfordert sind“, sagt Conrad. Der Unternehmer setzt deshalb jetzt auf kuratierteAngebote für die einen und ein breites Sortiment für die anderen. „Multi-Channel hat mein Großvater schongemacht“, sagt Conrad. Jetzt aber gehe es darum, die eigenen Stärken gegenüber den großen Plattformenauszuspielen – den Kontakt zum Kunden, Vorteile im Beschaffungsprozess für die Geschäftskunden. Conraderklärt, was er an Amazon-Gründer Jeff Bezos genial findet, von welchen Mitarbeitern man sich trennen mussund warum er eine 26-jährige Unternehmerin in den Verwaltungsrat des Unternehmens holte. Im Podcast -mit Tobias Rappers, Geschäftsführer des Maschinenraums und Capital-Redakteur Nils Kreimeier.+++ Fragen oder Anregungen zum Podcast? Dann schreibe eine Mail an allesneu@maschinenraum.io ++++++ Mehr zum Maschinenraum auf unserer Website www.maschinenraum.io und auf www.linkedin.com/company/maschinenraum +++Moderation: Tobias Rappers, Nils KreimeierRedaktion: Bianka WittmannProduktion: Audio Alliance

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: