SPEZIAL - Was steckt hinter Impf-Skepsis? Ist sie berechtigt?

SPEZIAL - Was steckt hinter Impf-Skepsis? Ist sie berechtigt?

47 Minuten
vor 1 Monat

Beschreibung

Gut ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland hat schon die erste Corona-Impfung bekommen, immerhin zehn Prozent sind schon vollständig geimpft - alle anderen warten auf einen Termin. Nicht ganz: Viele Menschen wollen sich gar nicht impfen lassen, sie sorgen sich vor möglichen Folgen einer Impfung: Hirnvenenthrombosen, Unfruchtbarkeit, Spätfolgen - es gibt die unterschiedlichsten Ängste, denen wir heute auf den Grund gehen wollen. Inwiefern sind die Sorgen berechtigt? Wie funktioniert die Impfung genau, was passiert da in meinem Körper? Was spricht GEGEN die Impfung? Worauf muss ich mich gesellschaftlich mittel- und langfristig einstellen, wenn ich mich nicht impfen lasse? Kann mich der Staat / der Arbeitgeber zur Impfung ZWINGEN? All diese Fragen beantworten uns folgende Gesprächspartner: Dr. Georg-Christian Zinn (Direktor am Zentrum für Hygiene und Infektionsprävention der Biocentia in Ingelheim) Dr. Steffen Rabe (Kinderarzt aus München und Vorstandsmitglied im Verein "Ärzte für individuelle Impfentscheidung) Prof. Christian Kirchberg (Verfassungsrechtler aus Karlsruhe) Alexander Wilhelm (Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium und Landes-Impfkoordinator) Vielen Dank für die redaktionelle Arbeit: Katharina Walter Olaf Holzbach

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: