Who's afraid of ... (15.10.2020)

Who's afraid of ... (15.10.2020)

Die Künstlerin Catrin Bolt im Gespräch mit Petra Erdmann über die Paranoia im Öffentlichen Raum. Bolt nützt für ihre Installationen gerne den Öffentlichen Raum. Spielerisch setzt Bolt verstörende Architektur als gesellschaftlichen Seismografen ein. Für
12 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Ö1 Festival-Podcast zum steirischen herbst
vor 8 Monaten

Beschreibung

Die Künstlerin Catrin Bolt im Gespräch mit Petra Erdmann über die Paranoia im Öffentlichen Raum. Bolt nützt für ihre Installationen gerne den Öffentlichen Raum. Spielerisch setzt Bolt verstörende Architektur als gesellschaftlichen Seismografen ein. Für ihr Projekt Privater EU-Grenzzaun im Rahmen des Steirischen Herbstes hat Bolt eine Anzeige geschaltet, um einen sechs Meter hohen Zaun zu verschenken, der zur Begrenzung eines privaten Gartens gedacht ist. Das überdimensionierte Resultat ist bis 24. Oktober in der Grazer Zwerggasse zu sehen. Privat EU-Grenzzaun ist eine absurde Installation, die gleichermaßen auf die EU-Außenpolitik wie auch auf nationale Sonderwege der Grenzschließungen anspielt.

Weitere Episoden

Who's afraid of ... (16.10.2020)
14 Minuten
vor 8 Monaten
Who's afraid of ... (14.10.2020)
14 Minuten
vor 8 Monaten
Who's afraid of ... (13.10.2020)
15 Minuten
vor 8 Monaten
Who's afraid of ... (12.10.2020)
10 Minuten
vor 8 Monaten
Who's afraid of ... (09.10.2020)
10 Minuten
vor 8 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: