Der universelle Schleudergang des Bewusstseins. Voller Heftigkeit in neue Leichtigkeit.

Der universelle Schleudergang des Bewusstseins. Voller Heftigkeit in neue Leichtigkeit.

26 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Wir beginnen mit zutiefst menschlichen EinSichten in die Tendenzen des späten Erwachens. Hier kommt Gott als lukrative Perspektive ins Spiel, denn das Leben klopft wieder und wieder an, um zu fragen, ob Du jetzt bereit bist.

Sobald es im Leben schwierig wird, ist Gott immer eine gute Wahl. Unsere klare Empfehlung:
Fokussier den Schöpfer statt der Schöpfung.
Entwickle Ideen statt Zweifel.

Wir beleuchten den großen Schleudergang des Universums, der uns mit verschiedensten Prozessen erfasst. Für uns fühlt es sich so an, als wenn Gott am riesigen Drehregler sitzen würde, den er permanent nach oben dreht, damit sich alles löst, was nicht mehr zu uns gehört.

Dabei kommen wir auch mit dem Kontakt, was niedrig schwingt und was losgelassen werden will. Es sind Dinge in uns genau wie die Aspekte, die in unseren Beziehungen zwischen uns stehen. ES darf sich lösen, damit wir uns klarer, wahrhaftig, intensiver und lebendiger begegnen.

Gestatte Dir permanente Spontanität. Lebe das Spielerische Deines inneren Kindes. Sei gleichzeitig im Erwachsenen frei und erwacht.

Lass Gott einfach mal machen.
Beobachte und erlebe Dich dabei.
Genieße es.

Also fokussiere Dich auf die höchste Instanz, den Schöpfer allen SEINS.
Die selbst geschaffenen Begrenzungen im Schöpfer- und Gott-Sein lösen sich …

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: