Die verkörperte Seele: Unser göttliches Navigationssystem.

Die verkörperte Seele: Unser göttliches Navigationssystem.

49 Minuten

Beschreibung

vor 10 Monaten
Diese Episode ist voller Erkenntnisse zum Wesen und zum Wirken unserer Seele. Es sind Einblicke, die wahrscheinlich komplett neu sind, denn sie kamen erstmalig in dem Moment, in dem wir sie ansprachen. In den Worten zeigt sich das wahre, größere Wesen der Seelenenergie.

Alles beginnt bei der wesentlichsten Aufgabe jedes Menschen: Seine Seele voll zu verkörpern und zu leben. 

Es gibt viele Anzeichen, dass die Seele noch nicht angekommen ist. Wenn ich innerlich Distanz, Unstimmigkeit oder ein Gefühl der Getrenntheit erlebe, verweist es darauf, dass die Seele im menschlichen Körper unvollständig ist. Damit fehlt mir der elementare Antrieb für mein Leben. Denn die Seele vermittelt mir Gewissheit, innere Ausrichtung sowie die Klarheit, in dem was ich bin und was für mich dran ist.

Die Seele schenkt mir die innere Sicherheit und Stabilität, die wir Menschen bisher im Außen suchen. Unsere Gesellschaft ist (noch) darauf gerichtet, dass das, was uns eigentlich über die Seele geschenkt wird, irgendwelche Ersatzbefriedigungen findet. Doch ein Ersatz bleibt ein Ersatz und wird uns letztlich immer wieder in prinzipiell vermeidbares Leid, Schmerz und Verzweiflung führen. 

Angesichts dessen ist die Verkörperung der eigenen Seele für uns die wichtigste Menschheitsaufgabe. Sobald jeder Mensch seine Seele voll lebt, wird sich die Welt wandeln. Einfach, da alles an seinen Platz kommt. Unsere Seele umfasst alles, was die natürlich göttliche Ordnung braucht.

Diese Einsichten verdeutlichen auch, warum unser Programm „Lebe deine Seele“ ein wichtiger und wertvoller der gegenwärtigen Menschheitsentwicklung ist. In diesem Podcast ist es für uns vor allem ein Erforschen der elementaren Bedeutung der Seele für das menschliche Leben. Wie universell ihr Einfluss ist und welche Möglichkeiten sich somit offenbaren.

Ebenso ergründen wir, wie unsere Seele die Anziehungskraft entwickelt (wir entdecken dafür den Begriff der "Seelen-Gravitation"), um die Empfängnis für alles zu entwickeln, was zu mir kommen will. Wenn ich mich als voll verkörperte Seele lebe, erreicht mich das, was bei mir sein will, in großer Leichtigkeit sowie in faszinierender Selbstverständlichkeit. Dies ist pure Empfängnis. 

Weiterhin ist es der längst überfällige Übergang vom „Ich muss was tun“, „Ich muss was leisten“ oder „Ich muss etwas sein“ ins Anvertrauen sowie ins GeschehenLassen. Der Übergang ins beseelte Sein. 

Es geschieht einfach. 
Es geschieht immer. 
Es geschieht für mich. 

Die bisherigen Erfahrungen von Mangel und Bedürftigkeit werden somit von innerer Erfüllung abgelöst: Ich lebe in der seelischen Mitte und werde mein Leben komplett neu erfahren.
Auf diesem Weg formt sich unsere neue Realität …

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: