„Gut, dass du das anders sieht“ – Perspektivenvielfalt an der Gottfried-Kinkel-Schule

„Gut, dass du das anders sieht“ – Perspektivenvielfalt an der Gottfried-Kinkel-Schule

48 Minuten
vor 1 Monat

Beschreibung

An der Gottfried-Kinkel-Grundschule in Bonn arbeiten die Erzieher*innen aus dem Nachmittagsbereich eng verzahnt mit den Lehrkräften in Multiprofessionellen Teams zusammen, um das Konzept des Offenen Ganztags gut realisieren zu können. Das multifunktionale Raumkonzept ist hierbei sehr unterstützend. Spielregeln für die Professionalisierung der Teamsitzungen sind Entlastung für die gute Teamarbeit. Kinderparlamente und der wöchentliche Klassenrat werden ernst genommen und regelmäßig durchgeführt. Die Kinder erleben sich als selbstwirksam und partizipativ. Multiprofessionelle Teams https://www.schulentwicklung.nrw.de/q/ganztag/aus-der-praxis/vernetzter-ganztag/ogs-gottfried-kinkel-bonn/teamarbeit/index.html Hier werden Gelingensbedingungen für den erfolgreichen Ganztag genannt:  multiprofessionelle Teamarbeit (mit kollegialem Feedback über die gemeinsame Arbeit in der vergangenen Woche, Rollenklärung),  gemeinsames Bildungsverständnis,  multifunktionale Raumnutzung,  Zeiten des gemeinsamen Lernens,  professionelle Koordination der Bildungseinrichtung,  Partizipation aller Beteiligten. Multifunktionale Raumnutzung (angelehnt an die 6 Prinzipien zur Gestaltung der Lernumgebung von Rosan Bosch, Dänemark): https://www.schulentwicklung.nrw.de/q/ganztag/aus-der-praxis/elemente-des-ganztags/ogs-gottfried-kinkel-bonn/raumgestaltung/raeume.html Waterhole = Eingangsbereich für Kinderparlament, Ausstellungshalle, Wasserspender  Mountaintop= für frontale Phasen,  Movement = überall Bewegungsmöglichkeiten,  Campfire = Stärkung der Gemeinschaft im Klassenrat,  Cave = Rückzugsorte z.B. Snoezelenraum, kuschelige Leseecke,  Hands on = Bauraum, Bastelraum Ted Talk von Rosan Bosch “Designing for a better world starts at school” https://www.youtube.com/watch?v=q5mpeEa_VZo

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: