Coronakrise: Kommunale Haushalte vor dem Zusammenbruch?

Coronakrise: Kommunale Haushalte vor dem Zusammenbruch?

31 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Die Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf die Einnahmen der Kommunen. Gewerbesteuern und die Anteile an der Einkommenssteuer brechen ein, nötige Einnahmen, etwa durch Elternbeiträge in Kindergärten oder Eintrittsgelder in Museen und Schwimmbädern fallen weg. Was bedeutet das für die Haushalte der kommenden Jahre?

KOMMUNAL und die Friedrich Naumann Stiftung im Gespräch mit Experten vor Ort. Per Zoom-Meeting sprach KOMMUNAL-Chefredakteur Christian Erhardt mit dem Bürgermeister von Monheim, Daniel Zimmermann. Seine gut 40.000 Einwohner Stadt am Rhein stieg durch zahlreiche Gewerbeansiedlungen in den vergangenen 10 Jahren zu einer der wohlhabensten Kommunen in NRW auf. Er diskutierte mit Sibylle Meister, der haushaltspolitischen Sprecherin der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Berlin ist seit vielen Jahren finanziell schwer angeschlagen.

In dem 30-minütigem Podcast geht es unter anderem um die Frage der Auswirkungen auf die jeweiligen Haushalte, um bereits eingebrachte Nachtragshaushalte, aber auch um konkrete Beispiele, was Kommunen und Bürger tun können, um die Folgen der Corona-Pandemie finanziell in möglichst engen Grenzen zu halten.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: