Folge 05 – Puschi

Folge 05 – Puschi

2 Stunden 22 Minuten

Beschreibung

vor 11 Monaten
Meine Gästin in Folge 05 ist Puschi (Twitter: @puschi22), die, genau wie Clemens aus Folge 04, in der DDR aufgewachsen ist. Sie erzählt mir, wie sie die Wendezeit wahrgenommen hat und welche Bedeutung die ostdeutsche Musik in ihrer Jugend spielte.

Wir reden u.a. über die Ohrwurm-Qualität ihres Mixtapes, über Schützenfeste und auch kurz über Boygroup-Hysterie. Für den Take That-Part möchte ich in diesem Zusammenhang eine Content-Warnung aussprechen, da das Thema Suizid aufkommt. Wer dieses vermeiden möchte, sollte bitte ca. 12 Minuten vorspulen.

Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape meiner Gästin auf Spotify anhören.

Seite A

Scooter – Hyper Hyper
City – Am Fenster
Scorpions – Wind of Change
Bon Jovi – Never say goodbye
Puhdys – Alt, wie ein Baum
Bon Jovi – Livin’ on a prayer
Das Modul – Computerliebe*
Mark Oh – Love Song
Bon Jovi – In these Arms
Prince Ital Joe feat. Marky Mark – United

Seite B

Pur – Wenn sie diesen Tango hört**
Fury in the Slaughterhouse – Time to Wonder
Take That – Never forget
(Zillertaler) Schürzenjäger – Einmal eines Tages
Oasis – Don’t look back in Anger
Oasis – Wonderwall
Fettes Brot – Jein
Michael jackson – Heal the World

* Die Version von Das Modul ist leider nicht auf Spotify.
** Dies ist die Remastered Version von 2002

----
Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

 

Weitere Episoden

Folge 06 – Michaels Soundtrack des Lebens
2 Stunden 2 Minuten
vor 10 Monaten
Folge 04 – Clemens
2 Stunden 3 Minuten
vor 1 Jahr
Folge 03 – Schnoerpsel
1 Stunde 22 Minuten
vor 1 Jahr

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: