Konsolidierte Daten für alle Marketingprozesse

Konsolidierte Daten für alle Marketingprozesse

Customer Data Platform unterstützt als zentrale Drehscheibe die Marketingprozesse in den Unternehmen
9 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
In der aktuellen Uniserv-Trendstudie Kundendatenmanagement 2019 wurde erstmals der Status zur Customer Data Platform abgefragt. Dabei gaben 48 Prozent der Studienteilnehmer an, den Begriff Customer Data Platform, kurz CDP, bereits zu kennen. Eine CDP ist die Antwort auf eine fehlende, ganzheitliche Sicht auf alle Marketingdaten; sie konsolidiert branchenübergreifend alle für das Marketing relevanten Geschäftspartnerinformationen zu einer umfassenden 360-Grad-Sicht auf der Basis von Golden Profiles. Gestützt auf die Daten aus einer CDP sind Marketers in der Lage, ihre Kunden und Geschäftspartner personalisiert anzusprechen, für eine positive Customer Experience innerhalb der individuellen Customer Journey. Über die Konsolidierung der Daten entsteht – gestützt auf sogenannte Golden Profiles – eine solide, verlässliche Datenbasis (Ground Truth). Zugrunde liegen im Kern Golden Records, als die sprichwörtliche „Mutter aller Stammdatensätze“. Ergänzt um Bewegungsdaten, also Transaktions- und Interaktionsdaten, entstehen die Golden Profiles als wirkliche 360-Grad-Sicht. Nur so kann aus Daten verdichtetes Wissen abgeleitet werden, das in Marketing oder aber auch in der IT (hier: MDM) sowie weiteren Bereichen, Anwendungen und Use Cases, in denen eine konsolidierte Datenbasis notwendig ist, für die nötige Klarheit sorgt, um beispielsweise im Rahmen von Predictive Analytics entsprechende Handlungsempfehlungen zu geben. Denn Daten sind ein wesentlicher Teil des Wertschöpfungsprozesses. Nur in vertrauenswürdiger Form werden sie dieser Bedeutung gerecht.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: