«Rätoromanisch ist auch in Texas nicht klein zu kriegen!»

«Rätoromanisch ist auch in Texas nicht klein zu kriegen!»

Clemens Sialm ist in Disentis (GR) aufgewachsen. Heute ist er Professor für Finanzen und Wirtschaft an der Universität Texas in der Hauptstadt Austin. Seit 25 Jahren lebt er in Amerika. Doch seine rätoromanischen Wurzeln haben ihn nie losgelassen.
16 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten
Clemens Sialm ist in Disentis (GR) aufgewachsen. Heute ist er Professor für Finanzen und Wirtschaft an der Universität Texas in der Hauptstadt Austin. Seit 25 Jahren lebt er in Amerika. Doch seine rätoromanischen Wurzeln haben ihn nie losgelassen.

Clemens Sialm hat sich vor fünfundzwanzig Jahren für das Land der unbegrenzten Möglichkeiten entschieden. Heute lebt er mit seiner Familie in der Hauptstadt Austin vom Bundesstaat Texas. Seine Frau stammt aus China. Zu Hause lebe man einen multikulturellen Alltag: «Die chinesische sowie die schweizerische Kultur haben einen grossen Einfluss auf unsere beiden Söhne.» Clemens Sialm hat seine Heimat Schweiz nie vergessen: «Im Gegenteil, ich versuche die Schweiz so oft wie möglich zu besuchen. Die Familie und die Berge sind mir wichtig.» Der Unterschied zwischen Disentis und Texas seien die Distanzen, sagt Clemens Sialm: «Um in Amerika auf den Skiern zu stehen, fahren wir fünfzehn Stunden bis nach Colorado!»


Alltag an der Uni

Clemens Sialm ist Professor für Finanzen und Wirtschaft an der Universität Texas in Austin. Nebst den Vorlesungen, führt er als CEO ein Team an Studenten, die lernen in Aktien zu investieren: «Wir haben eigens einen Investmentfonds, wo die Studenten lernen, wie sie die Aktien clever und richtig anlegen.»

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: