Szene 26 - Der schwarze Humor

Szene 26 - Der schwarze Humor

Über Witze im Theater und die Konsequenzen

Beschreibung

vor 6 Monaten
Was darf und was kann Satire? Welche Grenzen gibt es für Humor und wer bestimmt, wo diese Grenzen verlaufen?
In dieser politisch nicht korrekten Szene ist Kay Ray, Kabarettist und Entertainer, Provokateur, der Whistleblowjobber der Unterhaltung, zu Gast.
Er „versucht nicht wie andere Künstler, Fettnäpfchen galant zu umschiffen, sondern schwingt sich metaphorisch auf eine Dampfwalze und fährt drüber.“ Gemeinsam mit ihm begeben sich Jarnoth und Magdalena auf dünnes Eis, um über schwul sein, verbotene Wörter, beleidigte Menschen, marginalisierte Gruppen, Privilegien, Fridays for future und über den Kitt der alles zusammenhängt zu sprechen: den Humor. Braucht es eine Humor-Ampel? Wo ist denn die richtige Seite?
Darf Humor weh tun? Diesen Fragen und einem kritischen Publikum stellen die drei sich in dieser Szene.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: