Zwischen Unsichtbaren und Klischees - Raum einnehmen in der Mehrheitsgesellschaft

Zwischen Unsichtbaren und Klischees - Raum einnehmen in der Mehrheitsgesellschaft

40 Minuten

Beschreibung

vor 6 Monaten
Rom*nja sind seit hunderten von Jahren Teil von europäischen Nationen. Sie gestalten mit, sind Teil von Revolutionen und nehmen selbstverständlich am demokratischen Leben teil. Dennoch werden sie noch immer als Fremdkörper wahrgenommen und ihnen wird systematisch Teilhabe verweigert. Woran das liegt und welche Ansätze helfen könnten, die Lage der größten Minderheit Europas zu verbessern bespricht Olga Felker im Podcast mit André Raatzsch, dem Leiter des Referats Dokumentation am Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: