Das Weberhandwerk in Großpold

Das Weberhandwerk in Großpold

Frau, 40 Jahre, aus Großpold
3 Stunden 53 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten
Frau, 40 Jahre, aus Großpold: Für den Dorfbewohner waren lange Zeit Rocken und Spinnrad ein wichtiger Teil des Hausrates. Gegen Entlohnung ließ der Bauer aus dem im eigenen Hause gesponnenen Garn von den Webern Leinwand verfertigen. Diese Aufnahme vermittelt anschaulich wie die Großpolder Bauern früher aus Hanf textile Rohstoffe (Hanfleinen) herstellten. Die Gewebe aus Hanffasern in Leinwandbindung wird hier als Leinwand bezeichnet. In Großpold haben die Männer als Weber für die ganze Gemeinde gewebt. Sie verarbeiteten gesponnenen Hanf zu groben Leinwandsorten. Aus der Leinwand nähten die Frauen Hemden, Unterwäsche, Handtücher, Bettwäsche, Tischtücher, Kissenbezüge und viele andere für den Hausgebrauch unentbehrliche Dinge.

Weitere Episoden

Der Zigeuner und sein weißes Pferd
2 Stunden 39 Minuten
vor 2 Monaten
Die Sage von der Radler Burg
1 Stunde 46 Minuten
vor 7 Monaten
Hochzeit in Hohndorf
3 Stunden 39 Minuten
vor 8 Monaten
Weihnachtsfest mit Enkelkind und Großfamilie
6 Stunden 8 Minuten
vor 10 Monaten
Das Peter- und Paulsfest
5 Stunden 30 Minuten
vor 1 Jahr
15
15
:
: