Folge 16 - Antje Schrupp: "Corona ist keine Naturkatastrophe, die wir einfach nur aushalten müssen"

Folge 16 - Antje Schrupp: "Corona ist keine Naturkatastrophe, die wir einfach nur aushalten müssen"

„Europa glaubt, Corona ist eine Naturkatastrophe,…
48 Minuten
Podcast
Podcaster
Landessozialpfarrer der evangelischen Landeskirch…

Beschreibung

vor 5 Monaten
„Europa glaubt, Corona ist eine Naturkatastrophe, die man erleiden muss, und alles, was man dagegen tut, ist ein nice to have, aber nicht wirklich unausweichlich. Ich stelle jetzt hier mal die steile These auf, dass das was mit unserer christlichen Geschichte und speziell ihrer sühnetheologischen Verirrung seit dem 12. Jahrhundert zu tun hat, die das Leiden zu etwas Bedeutsamen schöngeredet hat und das Erdulden als Tugend propagierte. Vielleicht ist sogar das Mantra, dass ‚der Tod nicht das letzte Wort hat‘ etwas, das zu dieser Geisteshaltung wir müssen Corona halt ertragen, Schulterzuck, da kann man halt nix machen beitrug.“ So schrieb Antje Schrupp vor ein paar Tagen auf Twitter.
Ich fand das spannend, beschäftige ich mich doch auch mit der Frage, wie wir geistlich, spirituell und theologisch in dieser Krise denen, reden und glauben können. Schnell verabredeten wir uns auf einen (virtuellen) Kaffee und unterhielten uns in der Woche vor Karfreitag und Ostern über ihre These. Und über meinen Gedanken von der Schwester, die Corona in meinen Augen darstellt, in Anlehnung an den Sonnengesang von Franz von Assisi. Es entwickelte sich ein spannender Austausch über unsere Wahrnehmungen und Deutungsversuche. Einig waren wir uns: Corona ist keine Naturkatastrophe, die einfach so über uns kommt. Wir sind handlungsfähig, wenn wir unser Verständnis von Natur hinterfragen und uns selbst als Teil und nicht als Gegenüber von Natur verstehen.
Wir sind gespannt auf eure Meinungen, Gedanken, Rückmeldungen, Anregungen, Widerspruch...

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: