(6) "Jugend einer Arbeiterin" gelesen von Beatrice Frasl

(6) "Jugend einer Arbeiterin" gelesen von Beatrice Frasl

Im sechsten und letzten Teil unserer Miniserie erzählt Adelheid Popp von ihrem Leben und Arbeiten für die Sozialdemokratie. Sie schildert das Unverständnis ihrer Mutter, die nicht einmal Friedrich Engels persönlich von dem Wert ihrer Arbeit überzeugen ka
43 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Im sechsten und letzten Teil unserer Miniserie erzählt Adelheid Popp von ihrem Leben und Arbeiten für die Sozialdemokratie. Sie schildert das Unverständnis ihrer Mutter, die nicht einmal Friedrich Engels persönlich von dem Wert ihrer Arbeit überzeugen kann. Am Ende reflektiert Adelheid Popp über ein sinnvolles Leben und nimmt Abschied von ihrem Mann, der sie über die kurzen Jahre ihrer Ehe kompromisslos unterstützte.

Für diese Miniserie überlassen wir das Mikrofon sechs Frauen, die sich tagtäglich für Frauenrechte und Feminismus engagieren. Diese Folge liest Beatrice Frasl. Sie ist Kulturwissenschafterin/Geschlechterforscherin, Universitätslehrende, Kolumnistin, Autorin und natürlich Podcasterin. Überzeugte Feministin, kommt aus Niederösterreich, lebt und arbeitet in Wien.




Mit freundlicher Genehmigung des Picus Verlags.


Artwork von Nastaran Nazari.

Der Podcast Sagenhaft ist kostenlos und soll es auch bleiben. Wer uns gerne hört und uns freiwillig finanziell unterstützen möchte, kann das hier tun:


https://steadyhq.com/sagenhaft



Kontakt:


Folge uns auf Facebook und Instagram unter @sagenhaftderpodcast oder schreib uns eine Mail an sagenhaftderpodcast@gmail.com


Website: www.sagenhaftderpodcast.com

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: