Machismus: Machotum in der Punkszene

Machismus: Machotum in der Punkszene

Beschreibung

vor 2 Jahren
Achtung Triggerwarnung, in dieser Folge sprechen wir über sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen.
No Shirt – No Service: Viele kennen bestimmt die altbekannte Diskussion darüber, dass sich Männer ihrer Freiheit beraubt fühlen, weil sie auf Konzerte oder Partys ihr T-Shirt anbehalten sollen. Beweggründe zu dieser Regelung gibt es viele: Solidarität gegenüber Frauen aus Gründen der "Übersexualisierung" nackter Brüste, Triggergefahr etc. 
Gegner dieser  No Shirt- No Service Regelung, die die Schwächeren schützen soll, rufen hierbei oft großkotzig soziale Repression.
In dieser Folge diskutieren wir über die No Shirt-No Service Regelung, über entblößte Penisse und sexuelle Übergriffe. Alle drei Themen haben etwas mit Machotum zu tun und stehen als Sinnbild der männlichen Machtdemonstration in der Öffentlichkeit. Es ist zwar so, dass nicht jeder dieses Verhalten gutheißt, es jedoch toleriert oder wegschaut wird.
Wir möchten in diesem Sinne dazu aufrufen, dass ihr mehr Acht auf euer Umfeld gibt. Es kann nämlich nicht sein, dass wegen der Freiheit des einzelnen ein anderer zu leiden hat. Und das beginnt bereits bei einem entblößten Männeroberkörper.

Edit: Aus dieser Folge wurde Mia Wallace rausgeschnitten, da sie sich von Venuz Talk distanzieren möchte.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

pklein9us
Waldkraiburg
15
15
:
: