Jens Fiege, Fiege Group - Warum man nicht immer alles selbst machen muss

Jens Fiege, Fiege Group - Warum man nicht immer alles selbst machen muss

38 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
Es ist das große Mantra der modernen Unternehmensführung: Alle jagen nach dem neuen Geschäftsmodell, am besten einem, das die eigene Branche komplett umkrempelt und einen selbst nach vorne spült. Auch Jens Fiege vom Traditionsunternehmen Fiege Logistik hat diesen Traum. Doch seine zentrale Erkenntnis ist: Er allein wird es nicht schaffen, man braucht Partner, Startups, Kooperationen. "Wir haben gelernt, dass wir selbst und alleine keine disruptiven Geschäftsmodelle aufbauen können", sagt Fiege im Podcast "Alles Neu...? Aus dem Maschinenraum". Deshalb investiert der Logistiker in Startups, deren Tempo er schätzt und mit denen sich die Geschwindigkeit der Veränderung auffangen lässt. Ein Problem in der Logistik: eine Lieferkette ist immer nur so innovativ wie ihr langsamstes Mitglied. Auch das ist eine Erfahrung, die Fiege erst machen musste. Wie Jens Fiege seine Mitarbeiter zu Innovationen antreibt, warum er nur als Minderheitsgesellschafter investiert und weshalb man in bewegten Zeiten auch mal einen politischen Sturm aushalten muss, hören Sie im Podcast - mit Tobias Rappers, Geschäftsführer des Maschinenraumsund Capital-Redakteur Nils Kreimeier.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: