Muss ich über mein Gehalt sprechen, um mehr zu verdienen?

Muss ich über mein Gehalt sprechen, um mehr zu verdienen?

WirtschaftsWoche Money Mates
11 Stunden 42 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Darüber zu sprechen, was man verdient, ist für viele ein Tabu. Entweder man schämt sich dafür oder man befürchtet, von anderen beneidet zu werden. Dabei kann es sinnvoll sein, dieses Tabu zu brechen und etwas mehr Gehaltstransparenz zu wagen.
In der aktuellen Folge erklärt Henrike von Platen vom Fair Pay Innovation Lab (https://www.fpi-lab.org/) wie mehr Offenheit in Sachen Verdienst aussehen und wie sie sich konkret auswirken kann. Gehaltstransparenz bedeutet nämlich nicht nur, dass ihr mit Freund*innen, Kolleg*innen und Familie darüber sprecht, was ihr verdient. Es heißt auch, dass euer Arbeitgeber verständlich erklären kann, warum euer Gehalt so hoch ist, wie es ist.
Theresa und Jan diskutieren dann, welche Vorteile eine größere Offenheit haben könnte. Zum einen ist es möglich, dass insbesondere Berufseinsteiger ein besseres Gefühl dafür bekommen, was ihre Arbeit wert ist und ob sie damit einverstanden sind. Zum anderen könnte es auch dazu führen, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter insgesamt fairer bezahlen und Diskriminierung beim Gehalt reduzieren. Denn dass zum Beispiel Männer und Frauen für gleiche Arbeit gleich bezahlt werden, ist in Deutschland immer noch keine Realität: Auch in diesem Jahr liegt der so genannte Gender Pay Gap bei 19 Prozent - Frauen verdienen im Durchschnitt also fast ein Fünftel weniger als Männer.
Zum Abschluss gibt Kristin Rau aus der Redaktion der WirtschaftsWoche noch Tipps dazu, wie ihr in Gehaltsverhandlungen am besten vorgeht, um mehr Geld rauszuschlagen.
Links:
WirtschaftsWoche-Text über das Entgelttransparenzgesetz und welche Möglichkeiten euch daraus entstehen (https://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/lohntransparenz-was-das-neue-auskunftsrecht-bringt/20817140-all.html)
Studie über mögliche negative Effekte der Gehaltstransparenz (https://www.hbs.edu/faculty/Pages/item.aspx?num=52648).
Die Money Mates erreicht ihr über die WirtschaftsWoche-Accounts bei Instagram, Facebook oder LinkedIn, bei WhatsApp unter +4915174612228 und per E-Mail unter money-mates@wiwo.de.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: