Was haben Glaubenssätze im Museum zu suchen?

Was haben Glaubenssätze im Museum zu suchen?

Folge 13...und ein Jahr podcasten ist rum
18 Minuten
Podcast
Podcaster
Mutmachende uns inspirierende Geschichten aus 57 Meike-Jahren
vor 3 Monaten

Beschreibung

...uihhhhh...FOLGE 13, aber ich bin nicht abergläubisch...dieser Glaubenssatz liegt im Museum :-) Museumstage, die es in sich haben! Ich war in der letzten Woche tatsächlich viermal im Museum - trotz Corona!!! Allerdings waren es Coaching-Museen, deshalb aber nicht weniger spannend, aufregend, interessant, emotional und interaktiv! Allein die unterschiedlichen Wege zu den Museen und die Wege nach den Museumsbesuchen hatten es in sich und waren einfach soooo schöne Reisen, wie ich es mir zu Coronazeiten nicht schöner hätte vorstellen können. Dabei war ich dreimal als Coach „Reisebegleiter“ und einmal habe mich als Coachee auf die Suche nach meinem Museum gemacht. Als ich es gefunden habe, war ich – wie die anderen Coachees auch – sehr beeindruckt, wie schön alles ist, was dort schon alles ausgestellt ist, wie viele wunderbare Menschen uns dort mit schönen Geschichten, Erinnerungen und liebevollen Worten begegnet sind und was wir im Laufe der Jahre dort alles abgelegt haben, was mal wertvoll und nützlich war, aber dann irgendwie nicht mehr wie z.B. unsere Glaubenssätze an den Weihnachtsmann, die Zahnfee oder der lieb gemeinte Satz von Papa „das verstehst Du noch nicht, dafür bist du noch zu klein. In diesem Podcast geht es um Glaubenssätze, die uns behindern und die uns z.B. glauben lassen, wir seien zu dumm, hätten kein Selbstvertrauen, schaffen das nicht oder sind nicht gut genug. Vielleicht sind Deine Glaubenssätze ähnlich und alle haben gemeinsam auch was Gutes, nämlich dass sie uns vor irgendetwas schützen oder anders helfen wollen.   Lass Dich in die oft zauberhafte Welt des Coachings entführen und erfahre, wie Du Deinen Glaubenssatz in etwas energie- und kraftvolles verwandeln kannst und was sich dadurch in Deinem Leben alles verändern kann. Wie Du noch mehr Museumstage kreieren kannst à la John Strelecky, der mir mit seinen Büchern „The Big Five“ oder „Das Cafe am Rande der Welt“ u.v.m. die Augen geöffnet hat und mir gezeigt hat, wie hinderlich manch Glaubenssatz und wie wichtig und schön „Museumstage“ sind. Deine Meike Macht Mut und manchmal auch Museumstage :-)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: