Folge 38 - Sexualität und chronische Erkrankung

Folge 38 - Sexualität und chronische Erkrankung

42 Minuten
Podcast
Podcaster
sexOlogisch - Klartext bis zum Höhepunkt!

Beschreibung

vor 11 Monaten
Bei chronischen Erkrankungen wird oft die Sexualität und sexuelle Gesundheit vergessen oder aus Scham unter den Teppich gekehrt. Sexualität ist aber ein wichtiger Faktor für Zufriedenheit und allgemeines Wohlbefinden.In einer Studie geben mehr als 65% der Befragten mit chronischen Erkrankungen an, dass ihnen das Thema Sexualität wichtig ist. Doch nicht mal ein Viertel von ihnen traut sich, etwaige Probleme mit medizinischem Fachpersonal zu besprechen. Der Grund: die große Scham. Auch von Mediziner*innen Seite wird das Thema oft nicht angesprochen. 
Das muss sich ändern.


Ich spreche mit Silvia Jauch - sie leidet selbst seit Jahren an einer chronischen Erkrankung. Auf ihrem Kanal will sie dieses Tabuthema aber brechen. Über sich selbst sagt Silvia: 
"Silvia Jauch, 38 Jahre alt, liebe das Leben, feiere die Weiblichkeit und mag es sehr, wenn Tabuthemen gesprengt werden. Wir sind eine etwas spezielle Patchworkfamilie: Ich habe Psoriasis Arthritis und einen Rektumprolaps (Grad 3) und das Hypermobilitätssyndrom. Es dauerte lange bis zu meinen Diagnosen. Zuvor war ich sehr sportlich, aber als ich 33 Jahre alt war, wurde ich innerhalb von wenigen Monaten krank und hatte schlimme invalidisierende Schmerzen in den Gelenken und mein Darm machte auch nicht mehr mit. Schlussendlich lag ich  dann für ein Jahr im Bett. Mein Partner hatte mitte 20ig eine Hirnstammblutung. Wir lernten uns bereits mit unseren Handicaps kennen und haben dadurch viel dazu gelernt. Meine Tochter ist witzig, blitzgescheit, stur, lustig und leidet an einer Schwerhörigkeit."


Ihr könnt euch also auf eine spannende Podcastfolge freuen.
Folgt Silvia gerne auf Instagram: https://www.instagram.com/silvia.jauch/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: