10 Minuten Baukultur: Teil 13 mit Stefanie Frensch

10 Minuten Baukultur: Teil 13 mit Stefanie Frensch

Teil 13 mit Stefanie Frensch
12 Minuten

Beschreibung

vor 7 Monaten
Teil 13 unserer Podcast-Reihe beschäftigt sich mit der Zukunft des Bestands. Dazu hören Sie ein Gespräch zwischen Reiner Nagel und Stefanie Frensch, Mitglied des Vorstands der Familienstiftung Becker & Kries.

Darin sagt Frensch: "Die Neubauquote liegt in Deutschland ja weiterhin unter zwei Prozent, das heißt: Im Wesentlichen geht es um den Bestand. Und ich bin ganz fest davon überzeugt, dass es in der näheren Zukunft auch vermehrt um Revitalisierung gehen wird, noch mehr als um Ergänzung also um den Neubau. Warum? Weil das Thema Nachhaltigkeit auch durch die europäische Gesetzgebung zu einem wichtigen Thema geworden ist. Und das wird uns dazu zwingen, beim Neubau noch einmal ganz anders zu schauen, was und wie wir neu bauen wollen."

Stefanie Frensch ist seit April 2019 Mitglied des Vorstands der Familienstiftung Becker & Kries und Geschäftsführerin der Becker & Kries Holding GmbH & Co. KG. Die Architektin und Immobilienökonomin war zuvor acht Jahre Geschäftsführerin der Howoge Wohnungsbaugesellschaft und verantwortete dort den An- und Verkauf von Immobilien, das strategische Portfoliomanagement, das operative Bestandsmanagement sowie das Technische Management, den Neubau und die Unternehmenskommunikation. Als Partnerin bei der Ernst & Young Real Estate GmbH widmete sie sich von 2007 bis 2011 den Schwerpunkten Assetmanagement, Projektcontrolling und Sustainability. In ihren ersten Berufsjahren arbeitete sie als projektleitende Architektin in verschiedenen Architekturbüros.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: