Maria - Wenn dich jemand in eine Schublade stecken will, zwick ihm die Finger ein

Maria - Wenn dich jemand in eine Schublade stecken will, zwick ihm die Finger ein

Zwischen Opernbühne und Militär. In welche Schublade passt du?

Beschreibung

vor 7 Monaten
Maria - Wenn dich jemand in eine Schublade stecken will, zwick ihm die Finger ein
Zwischen Opernbühne und Militär. In welche Schublade passt du?

(03:27) Das ist wie ich es mag, kalt und bitter.

(05:03) Ich konnte meine Schummler auf Chinesisch schreiben.

(05:20) Wenn ich etwas mach, dann mache ich es 100%ig.

(09:06) Es ist mein Leben und wenn ich mich so entscheide habe ich das Gefühl, es geht niemanden anderen etwas an.

(09:37) Vielleicht habe ich einen wahnsinnig guten Filter, dass ich die kritischen Stimmen rausfiltere und mir denke es interessiert mich nicht.

(10:06) Wenn Du daran glaubst, wenn Du es gerne machst dann bist Du auch authentisch und dann hinterfragen das die Leute nicht so sehr.

(15:13) Das Singen an sich ist wunderschön, aber das Singen ist nur 25% des Jobs.

(15:44) Das Business des Operngesangs ist wahnsinnig sexistisch.

(16:40) Ich will nie wieder lächeln müssen, wenn ich nicht lächeln will.

(17:24) Ich mags für andere Leute einstehen, ich mags Leute zu beschützen und Gerechtigkeit und dafür zu kämpfen.

(17:40) Kameradschaft, das Miteinander, das ist das wertvollste am Militär.

(20:07) Wenn ich in der Kunst frei sein hätte können, hätte ich einigen Leuten meine Meinung gesagt, oder den Mittelfinger gezeigt.

(20:19) Ich war frei aber auch Freiwild.

(23:51) Ich habe beim Heer gelernt, dass ich auch Fehler machen darf.

(28:53) Die ersten vier Monate, als ich ins Militär eingetreten bin, habe ich niemanden etwas gesagt.

(29:28) Ich glaube, ich habe für mich meine Berufung gefunden.

(35:48) Ich bin nicht mehr bereit so viel Bullshit hinzunehmen wie ich es früher war.

(36:28) Ich habe mich überhaupt nicht verändert, sondern ich kann jetzt sein wie ich bin.

(37:15) Es hat lange gedauert zu sagen, was ich mache hat einen Wert und wenn du mir diesen Wert nicht gibst, dann tu ich das nicht.

(38:42) Wenn man davor Angst hat einen schiefen Ton rauszubringen, weil man zu viel Kraft reinlegt, dann kann auch nie ein brillanter Ton rauskommen.

(39:08) Wenn du es nicht probierst, hat du dir die Chance genommen, gewinnen zu können.

(39:28) Ich habe in meinem Leben noch nie so viel gelacht, wie beim Bundesheer.

(39:51) Man kann in jeder Situation etwas Schönes finden, wenn man es zulässt.

(41:13) In der Grundausbildung will ich den Burschen eine leiwande Zeit bereiten, in der sie Sachen erleben können, die sie sonst nicht erleben können.

(43:27) Man entscheidet nur die kleinen Dinge. Ich kann nur entscheiden, unterschreibe ich jetzt meine Bewerbung oder nicht. Was dort dann passiert, kann ich nur bedingt beeinflussen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: