Brutalität und Menschenrechte auf der Balkanroute

Brutalität und Menschenrechte auf der Balkanroute

44 Minuten
vor 4 Monaten

Beschreibung

Bittere Kälte, kein Essen, kein Dach über dem Kopf - das ist Realität für tausende Geflüchtete, die zuvor im nun abgebrannten Camp Lipa nahe der bosnischen Stadt Bihac unterkamen. Heute geht es um einen Abschnitt der sogenannten Balkanroute, genauer gesagt um illegale Pushbacks an der kroatisch-bosnischen Grenze und was dagegen getan werden kann. Dazu spreche ich mit Matjia Vlatkovic, der beim ECCHR arbeitet, dem European Center for Constitutional and Human Rights. Dort geht er gemeinsam mit seinem Team gegen Pushbacks vor. Dieser Verein setzt sich durch juristische Interventionen und strategische Prozessführung für Menschenrechte ein. Er selbst war bei den ersten Pushbacks vor Ort. Wie die asylpolitische Situation in Kroatien und Bosnien ist, was die Geschichte des Balkans mit der heutigen Lage zu tun hat und wie die Klagen des ECCHR gegen Menschenrechtsverletzungen durch Pushbacks laufen, erfahrt ihr in dieser Folge. Wie könnt ihr helfen? Hier: www.ecchr.eu www.balkanbruecke.org https://aachener-netzwerk.de/sos-bihac/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: