Audio Folge 12 Wie du lernst für deine Kinder und für dich einzustehen – gerade in der heutigen Zeit

Mama, sei mutig! Podcast05.02.21 09:19 Uhr

Wie du als Mutter zu deiner Wahrheit stehen kannst von Madlen Maxin, Wegbegleiterin für mutige Frauen und die, die es werden wollen

Dauer: 00:19:38

Meine Website: www.madlen-maxin.de

Hast du auch öfters das Gefühl, dass du im Begleiten deiner Kinder auf ihrem Weg zum Erwachsenenalter oder allgemein in deinem Familienalltag die Dinge anders machen möchtest als scheinbar der Rest der Welt? Bist du der Meinung, dass sich der (aktuelle) Alltag, wie ihn die Gesellschaft vorgibt, sich für dich einfach nicht richtig anfühlt? Vielleicht möchtest du so gerne in deinem Familienalltag etwas ändern, aber traust dich nicht, hast Angst auf Ablehnung zu stoßen oder weißt nicht, wie du es vermitteln kannst. Dazu möchte ich dir heute einige Impulse von mir mit auf den Weg geben.

Möglicherweise kennst du den Konflikt mit älteren Generationen zum Thema „Kindererziehung“, wie sie es eventuell noch nennen. Du wünscht dir ein liebevolles, bedürfnisorientiertes Begleiten deiner Kinder bis sie selbst die Verantwortung für sich vollständig übernehmen können. Doch im Alltag wird dir durch dein Umfeld, sei es durch Verwandte, Bekannte, Pädagogen, Ärzte oder den Medien suggeriert, dass es einer konsequenten Erziehung in diesem oder jenem Ausmaß bedarf. Schließlich hätte es ihnen ja auch nicht geschadet ;)

Mir hilft es in solchen Situationen immer einen Perspektivenwechsel einzunehmen und mit ganz viel Empathie mir Folgendes bewusst zu machen: Mein Gegenüber meint es gut und kann gerade keine andere Verhaltensweise an den Tag legen. Er oder Sie ist so konditioniert und hinterfragt möglicherweise nicht seine/ihre Glaubenssätze. Das ist in Ordnung. Dieser Mensch hat keine andere Art des Kinderbegleitens kennengelernt und wurde nicht darauf trainiert, Altes oder Bekanntes zu hinterfragen. Und ich kann mir sicher sein: Auch wenn für uns bestimmte Ansichten von vorherigen Elterngenerationen nicht nachvollziehbar sind, haben sie doch immer für ihren damaligen Kenntnisstand ihr Bestes gegeben. Und das zählt! Denn keiner ist perfekt. Auch ich nicht. Auch wenn ich mir auf die Fahne geschrieben habe, bedürfnisorientiert begleiten zu wollen. Es ist auch gar nicht mein Anspruch perfekt zu sein. Daran darf ich mich ebenfalls immer wieder erinnern. Denn wie sehr sind wir noch darauf trainiert, keine Fehler machen zu dürfen. Und ich darf mich ebenso daran erinnern, dass ich trotzdem das Recht habe, Grenzen zu setzen und dafür einzustehen, dass bestimmte Sachen mit meinen Kindern nicht gemacht werden. Das darf ich liebevoll, aber bestimmt meinem Gegenüber erklären.

In der Zeit bevor ich die Kinder bekam, war ich zwar auch oft anderer Meinung, was das Leben der Menschen auf der Erde betraf, aber ich war selten in der Situation, dass ich direkten Konfrontationen ausgeliefert war. Entweder ich fand einen heimlichen Ausweg aus der Konfrontation oder ich ordnete mich unter. Das hatte ja NUR Auswirkungen für mich und mein Leben. Heute ist das anders. Heute hängt das Wohl meiner Kinder von meinen Entscheidungen ab. Und da wurde mir bewusst: Ich muss Verantwortung für mich und meine Kinder tragen, denn sonst übernimmt die Verantwortung jemand anders. Im Zweifelsfall der Staat mit den Ideologien der Personen, die dieses patriarchale System konstruieren. Und das wäre keine Option für mich. Und da erkenne ich auch wieder einmal, was für ein Geschenk meine Kinder sind: Sie bringen mich dazu immer wieder über mich hinauszuwachsen und meine Komfortzone zu verlassen, damit ich lerne zu meiner Wahrheit zu stehen.

Erfahre mehr in meiner neuen Folge :)

Hier der Link zu dem Video mit Gerald Hüther, von dem ich in der Folge spreche:

https://www.youtube.com/watch?v=fBIKBgFfhBg&t=2s

Ich freue mich riesig, dass du zu mir gefunden hast. Auf diesem Kanal möchte ich dir meine ganz persönlichen Lieblingsthemen nahebringen: Spiritualität im Alltag, Persönlichkeitsentwicklung als Mutter, Mama sein, ein nachhaltiges und ganzheitliches Leben führen.

Ich möchte, dass wir alle zufriedene Menschen werden, die dem Stress adé sagen und ihr Traumleben willkommen heißen.

Wenn du als Mutter im Alltag gestresst bist, unzufrieden deinen Alltag führst und offen bist für alternative ganzheitliche Ansätze, dann bist du hier genau richtig. Ich lade dich dazu ein, dein Leben so zu verändern, wie es dir gefällt und aus der eventuellen Überforderung als Mutter herauszukommen. Damit es gar nicht erst zum Mama-Burnout kommt.

Vielleicht hast du als Mutter keine Zeit für dich selbst und bist ständig genervt? Vielleicht fühlt sich alles so schwer an und du selbst nimmst dich als kraftlos und ausgelaugt wahr? Fühlst du dich ständig nicht gut genug, machtlos und wertlos? Weißt du nicht, wie du in die Umsetzung kommen kannst, um etwas zu verändern?

Bist du bereit tief einzutauchen und mit mir deinen Herzensweg zu gehen? Bist du bereit eigenverantwortlich und selbst reflektierend durch dein Leben zu gehen? Möchtest du in deine weibliche Urkraft eintauchen und endlich deine Geschenke entdecken, die du in dieses Leben mitgebracht hast?

BIST DU BEREIT AUS DEINEM HAMSTERRAD ZU ERWACHEN?

Dann bist du hier genau richtig! Ich freue mich auf dich! Lass mir immer gerne einen Kommentar da :) Und melde dich gerne, wenn ich dir weiterhelfen kann.

Mein Herzensanliegen ist es, dass du in deine volle Kraft kommst.

Alles Liebe

Deine Madlen


Diese Folge ist eine Audio-Datei aus der Reihe des Podcasts Mama, sei mutig!, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Mama, sei mutig! Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

Madlen Maxin

MP3 online hören: Folge 12 Wie du lernst für deine Kinder und für dich einzustehen – gerade in der heutigen Zeit

Podcast Download - Folge Folge 12 Wie du lernst für deine Kinder und für dich einzustehen – gerade in der heutigen Zeit online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Folge 12 Wie du lernst für deine Kinder und für dich einzustehen – gerade in der heutigen Zeit MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: Madlen Maxin Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Mama, sei mutig! abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.