Folge 34 - Sprache und Sexualität

Folge 34 - Sprache und Sexualität

60 Minuten
Podcast
Podcaster
sexOlogisch - Klartext bis zum Höhepunkt!

Beschreibung

vor 11 Monaten
Sprache erzeugt Wirklichkeit und so - aber ist das auch in der Sexualpädagogik relevant! Und wie! Ich plaudere mit Lina und Noa vom Team Intim über die schlimmsten Begriffe für Genitalien, warum ich den Begriff "Scheide" nicht mehr verwende und wie unsere Welt aussehen würde, wenn wir Schamhoden sagen würden und das ganz normal wäre. On Top gibt es sexualpädagogische Methoden/Spiele die man mit Gruppen zum Thema Sprache und Sexualität spielen kann. Wahlweise auch als Trinkspiel bei Erwachsenen geeignet!
Das Kunstprojekt glitterclit wurde im April 2019 von Noa Lovis Peifer (er/ihm/keine Pronomen) und Lina Lätitia Blatt (sie*/ihr*/keine Pronomen) gegründet. Die beiden Künstler*innen leben in Frankfurt am Main und arbeiten seit 2018 gemeinsam mit anderen im feministischen Kunstkollektiv feZ (feministische Zusammenkunft) an künstlerischen Projekten. Seit der Gründung von glitterclit bilden sie das "Team Intim" und haben es sich zur Aufgabe gemacht, durch ansprechende Modelle und viel Spaß zu mehr Wissen über Klitoris, Vulva und Vagina beizutragen. Auf ihrem Instagram-Account (Instagram.de/glitterclit_) sowie als Referent*innen bei Veranstaltungen und Workshops sprechen die beiden Künstler*innen zudem aus einer queerfeministischen Perspektive über Themen wie Gendergerechigkeit, geschlechtliche Identität, sexuelle Bildung und was Kunst mit all dem zu tun hat. 

Hier die Quelle für den Bini Adamczak-Text, den Lina empfohlen hat für das Wort Circlusion.
Bini Adamczak: Come on, Link: https://missy-magazine.de/blog/2016/03/08/come-on/ 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: