Audio Wie gefährlich ist ein Aneurysma?

Gut Durchblutet — ein Podcast über Gefäßgesundheit22.01.21 00:00 Uhr

Wie gefährlich ist ein Aneurysma? von Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg mit den Standorten im Evangelischen Krankenhaus Hubertus und im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau

Blutgefäße transportieren unser Blut bis in die entferntesten Regionen unseres Körpers. Kommt es an einem dieser Gefäße zu einer Schwachstelle, bildet sich ein Aneurysma – eine Art „Beule“ an der Gefäßwand. Wenn diese Aussackung reißt, können lebensgefährliche Blutungen entstehen. 
Dr. Christian Rosenberg ist Chefarzt der Klinik für Bildgebende Diagnostik und Interventionsradiologie am Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau. In der ersten Folge unseres Podcasts Gut Durchblutet erklärt er Moderator Harald Pignatelli, wodurch es zu einem Aneurysma kommen kann und wie es im Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg behandelt wird.
Dieser Beitrag ist eine Audio-Datei aus der Serie des Podcast-Angebotes Gut Durchblutet — ein Podcast über Gefäßgesundheit, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Gut Durchblutet — ein Podcast über Gefäßgesundheit Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

Johannesstift Diakonie gAG, 2021

MP3 online hören: Wie gefährlich ist ein Aneurysma?

Podcast Download - Folge Wie gefährlich ist ein Aneurysma? online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Wie gefährlich ist ein Aneurysma? MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: Johannesstift Diakonie gAG, 2021 Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Gut Durchblutet — ein Podcast über Gefäßgesundheit abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.