Im Bahnhofsviertel fühle ich mich am wohlsten - Chronist Oskar Mahler über seinen Frankfurter Lieblingsort (Folge 07)

Im Bahnhofsviertel fühle ich mich am wohlsten - Chronist Oskar Mahler über seinen Frankfurter Lieblingsort (Folge 07)

57 Minuten
Podcast
Podcaster
Lebensgeschichten aus Frankfurt am Main
plusgo
Freiburg

Beschreibung

vor 10 Monaten
Prostitution, Obdachlosigkeit, Kriminatlität - das sind wohl die häufigsten Assoziationen mit dem Bahnhofsviertel Frankfurts. Oskar Mahler hat einen anderen Blick auf das Viertel.
Seit einigen Jahren führt er durch das Bahnhofsviertel, arbeitet als Sozialarbeiter in einem Nachtcafé und betreut dort nachts Obdachlose und Drogenabhängige. Wie kaum ein anderer kennt Mahler, der Anfang der 60er in die Region zog, die Dynamik der Stadt und des Bahnhofsviertels.


Lauscht in dieser Folge seinen persönlichen Kommentaren zu seiner Hammersammlung, warum Frankfurt als Stadt die Liebe auf den zweiten Blick war und welche Veränderungen er sich für das Stadtbild der Metropole am Main wünscht.


Mehr über Oskar Mahler und die Führungen durch das Bahnhofsviertel findet ihr hier: https://frankfurt-bahnhofsviertel.de/


Jede Schneeflocke ist Teil des Schneegestöbers, jeder Einzelne Teil der Stadt.


Instagram: @schneegestoeber_podcast


Ihr habt Feedback oder Ideen zu Gästen, die ich interviewen sollte? Schickt mir gerne eine Mail an hallo@schneegestoeber-podcast.de.


Team: Johanna Cantzler, Jan-Philipp Goslar, Nadine Weichert

Jingle: Steffen Brinkmann

Grafik: Jan Weyers

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: