Dana trifft Maria: Selbstachtsamkeit und Aktivismus – ein Balanceakt

Dana trifft Maria: Selbstachtsamkeit und Aktivismus – ein Balanceakt

Takeover: Dana trifft Maria

Beschreibung

vor 1 Jahr
Selbstachtsamkeit und Aktivismus – ein Balanceakt
Takover: Dana trifft Maria

(08:23) Ich habs geschafft zu akzeptieren, dass ich mein Leben nicht im Griff haben muss.

(10:43) Das ist meine Plattform und ich kann reden worüber ich will.

(12:59) Es ist immer komplexer als es im ersten Moment scheint.

(14:11) Ich kann den Ratschlag mitgeben, dass man vielleicht auch geduldig sein muss, wenn man etwas neues entdeckt hat und es andere Leute erst checken müssen.

(14:32) Eine Gewohnheit ist eine Gewohnheit und das ändert sich nicht von heute auf morgen.

(17:57) Die besten Mangos bisher, hab ich aus dem Müll gegessen.

(20:54) Es ist eine Hürde die man hat, zu sagen: Ich muss das jetzt perfekt können und zwar sofort.

(25:05) Ich will, dass sich die Leute verstanden fühlen.

(25:24) Authentizität ist etwas was extrem wichtig ist.

(29:38) Ich bin dabei zu versuchen mich besser abzugrenzen.

(32:24) Es geht darum, was man mit seinen Privilegien tut. Es geht nicht darum, sich darin zu suhlen und zu denken: Geil mir gehts ur gut.

(32:41) Empathie und Solidarität sind wichtige Begriffe in dem Zusammenhang.

(35:29) Manche Leute wollen einfach diskutieren, weil sie ihre eigene Meinung darlegen wollen, nicht weil sie meine Antwort hören wollen.

(36:36) Du kannst nicht alles perfekt aber du kannst es versuchen.

(39:57) Der Ratschlag der generell wichtig ist, ist immer kritisch sein.

(40:02) Nur weil mir etwas gefällt, heißt es nicht, dass es richtig ist.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: