#7 Nils- Warum bist Du Soldat?

#7 Nils- Warum bist Du Soldat?

Beschreibung

vor 3 Jahren
Das ist die Geschichte von Nils, der aus verschiedenen Gründen anonym bleiben möchte. Nils ist Offizier bei der Bundeswehr, Fallschirmjäger und war bislang dreimal im Einsatz in Afghanistan. Seine Geschichte, seine Sicht auf die Dinge und seine Perspektive stehen stellvertretend für die vieler Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr und ihrer Angehörigen. Daher ist es auch ein kleines Stückchen meine Geschichte. Denn mein Mann ist auch Soldat und war wie Nils 2010 in Afghanistan, in dem Jahr, in dem die meisten deutschen Soldaten gefallen sind. 2010 war Nils zweiter Einsatz, sein Sohn war gerade einmal drei Wochen alt, als er ging.
Die Auseinandersetzung mit diesem Thema, die Gespräche mit Nils haben mir gezeigt, dass ich diese Zeit damals, als mein Mann in Afghanistan war, nie wirklich verarbeitet habe. Auch die, die zuhause bleiben, sind immer Teil dieser Einsätze.
In diesem Gespräch treibt mich die Frage, inwiefern der militärische Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan der richtige Weg gewesen ist. Was hat er verändert? Hat er die Lage der Afghanen verbessert? Und was macht das mit einem Soldaten nach drei Einsätzen, wenn 2019, nach fast 20 Jahren vor Ort von einem strategischen Patt zwischen Taliban und Militär gesprochen wird? Ich stelle ihm- zugegeben- die sehr ungerechte Frage „Warum Krieg“. Wir sprechen über Angst, wie man sie überwindet, was er sich als Soldat von der Gesellschaft wünschen würde und darüber, dass Krieg Menschen so verändern kann, dass sie im schlimmsten Fall noch nicht einmal mehr in ihre eigene Familie passen. Wir reden aber nicht nur darüber, was die Bundeswehr nimmt, sondern auch, was sie gibt, was sie aus Nils gemacht hat und was die Menschen, mit denen er im Einsatz war, ihm bis heute bedeuten.
Die Welt der Bundeswehr ist Vielen fremd. Viele stehen ihr auch feindlich gegenüber. Lasst uns trotzdem oder, besser: gerade deswegen miteinander reden. Lasst uns mal gegenseitig besuchen. Lasst uns mal Ansichten, die wir weder verstehen noch teilen können, aushalten. Und lasst uns dadurch die Chance geben zu merken, dass wir vielleicht auch falsch liegen können, dass wir Vorurteile haben oder gar nicht so weit voneinander entfernt sind, wie wir eigentlich dachten. Das ist der Versuch: das ist die Geschichte von Nils.

Nils Instagram: https://www.instagram.com/roterteufel_3754/?hl=de

Buch: Roméo Dallaire: https://www.amazon.de/Handschlag-mit-dem-Teufel-Weltgemeinschaft/dp/3866740239/ref=sr_1_2?
dchild=1&qid=1600884256&refinements=p_27%3ARomeo+Dallaire&s=books&sr=1-2

Musikalisches Intro: Lynda Cortis, Jean Cortis, Kimo Eiserbeck

Hintergrundmusik: Conspire for Success von Niklaus Vogel

Sarahs Instagram: https://www.instagram.com/sarah_juers/?hl=de

Sarahs Mail für Feedback, Gästevorschläge und Anfragen: hello@thestorytellerpodcast.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: