Beschreibung

vor 1 Jahr
Mit dieser Folge sagt Greenpeace Deutschland Dankeschön für die großartige Unterstützung in diesem krisengeschüttelten Jahr. 2020 neigt sich dem Ende zu. Hier gibt es einen kurzen Rückblick, aber auch einen Ausblick in das neue Jahr 2021. 
Martin Kaiser und Roland Hipp, Geschäftsführende Vorstände von Greenpeace Deutschland, erzählen von einem Jahr, das von der Pandemie dominiert und beeinflusst wurde und auch die Greenpeace Arbeit vor Herausforderungen gestellt hat. Denn trotz Corona ist die Klimakrise nicht vom Tisch: Das Jahr 2020 war auch im Hinblick auf die Klimakrise ein Jahr der Extreme. Beides wird unser Leben nachhaltig beeinflussen und führt zu der unumgänglichen Frage: Wie wir in Zukunft leben wollen. 

Wir starten in das neue Jahr 2021 mit vielen Veränderungen, Chancen und neuen Möglichkeiten um unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten und diese müssen wir jetzt nutzen. 

Kommentare (26)

Lade Inhalte...
Gast
Josef (Gast) vor 1 Jahr
Ja, Physik und Chemie sind hexerei ! Fakten kann wohl jeder überprüfen , wenn das möchte.Ja ,Enno daß sollte man machen, ehe man Mist schreibt !
Gast
Dr.Nassir Anbeh (Gast) vor 1 Jahr
Weiter kämpfen , es lohnt sich ,danke
Gast
Enno (Gast) vor 1 Jahr
Danke für eure vielen Aktivitäten, unseren noch blauen Planeten zu retten. Überbevölkerung, ungerecht verteilter Wohlstand, rasch voranschreitender Klimawandel, Konsumterror und damit einhergehende fortschreitende Vermüllung unserer Erde warten auf Lösungen, die wir nicht unseren Nachkommen überlassen dürfen. Da ist kein Platz für Leugner und Verschwörungstheoretiker, auch nicht wenn sie sich mit Dipl.Ing. schmücken. Viele Grüße und weiterhin viel kraft, meine Unterstützung ist euch gewiss. Enno
Gast
Twiga (Gast) (Gast) vor 1 Jahr
Toi, toi, es braucht mehr engagierte, wahrhafte Menschen! Schafft ein wenig mehr mögliche Stellen im Südwesten u.a. im Saarland! Danke an Alle, für viel zähen schwere Überzeugungsarbeit!
Gast
Hugh Pilkington (Gast) vor 1 Jahr
Gut so,weiter so!
15
15
:
: