Regina Heckert interviewt Saleem Matthias Riek zu seinem 1. Tantraroman

Regina Heckert interviewt Saleem Matthias Riek zu seinem 1. Tantraroman

Fragen und Antworten zu "Die gefäährliche Unausweichlichkeit der Liebe"
28 Minuten

Beschreibung

vor 9 Monaten
Meine geschätzte Kollegin Regina Heckert hat mich zu meinem Roman interviewt. Hier ihre Fragen:
1. Wie bist Du nach den Sachbüchern auf die Idee gekommen, einen Roman zu schreiben?
2. Hattest Du diese Liebesgeschichte von Anfang an klar im Kopf?
3. Der 1. Roman, bei dem es immer wieder um Tantra geht. Bekommen LeserInnen einen authentischen Einblick in die Tantraszene?
4. Viele Passagen des Romans regen den erotischen Appetit an und haben eine direkt spürbare erotische Wirkung. Hast Du das so beabsichtigt?
5. Was mich fasziniert hat, ist der „. Wie bist Du auf die Idee mit dem Roman“ im Roman darauf gekommen? War es dadurch leichter möglich, heikle Themen unterzubringen?
6. Wie hast Du gefunden? Sind die Namen Deiner Romanfiguren frei erfunden oder hast Du Leute im Visier gehabt, die Du kennst?
7. Mich hat neben der eigentlichen Liebesgeschichte noch der zweite Handlungsstrang fasziniert, der ein bisschen „Krimi-Atmosphäre“ erzeugt. Hast Du das von Anfang an so geplant?
8. Wie bist Du zum Titel und zum Cover gekommen?
9. Die Geschichte wird abwechselnd aus Karolines und dann wieder aus Alex Sicht erzählt. Warum hast Du Dich dafür entschieden?
10. Du hast viele spannende Themen aufgegriffen: Singledasein ohne Sex, gescheiterte Beziehungen, Polyamorie, Trennung, Treue, Machtkampf um Sex, Seitensprung, Männergruppe, Tantra. Und dabei beziehst Du keine klare Position, was richtig ist oder falsch und das bleibt bis zum Schluss offen. Spiegelt das deine grundsätzliche Haltung wieder?
11. Der Ort des Geschehens ist überwiegend Freiburg, deinem Wohnort. Wieviel von Dir selbst ist in den Roman hineingerutscht?
12. Was ist die Hauptbotschaft Deines Romans? Was ist das Besondere daran?




Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: