#44 #digitalhappiness - Wie du erkennst, ob du unter digitalem Stress stehst!

#44 #digitalhappiness - Wie du erkennst, ob du unter digitalem Stress stehst!

35 Minuten

Beschreibung

vor 11 Monaten


Der Stressfaktor, den anfänglich niemand so richtig wahr
nimmt in unserer (Corona)Zeit und der doch konstant präsent ist: Digitale
Medien, soziale miteinbeschlossen.


Als ich vor 1,5 Jahren das Thema „Digitaler Stress“ das
erste Mal angesprochen habe, hat man mich immer angeschaut, als ob ich ein Auto
wäre. Aber ich sah es um mich – gebückte Menschen über Smartphones überall, E-Mails,
die um Mitternacht noch rausgeschickt werden – empfand nur ich das für
unnormal?


Klar, digitale Medien, das Internet, Social Media sind
super, keine Frage, das weiß niemand besser als ich, mit mehr als 25 Jahren
Berufserfahrung in der digitalen Welt.


Studien rund um den digitalen Stress zeigen aber eindeutig,
dass viele neue Stressfaktoren in der Arbeitswelt angekommen sind, die Menschen
belasten können, weit nach Feierabend: u.a. Leistungsüberwachung, „gläserne
Person“, Omnipräsenz, Überflutung, Ablenkung, ständige Erreichbarkeit usw.


Das Coronajahr 2020 hat viele ernste Probleme mit sich
gebracht. Zusätzlich, hat sich die online Zeit in Deutschland fast verdoppelt,
da alles, beruflich wie privat, für die meisten online abläuft. Wir sind erschöpfter
denn je, körperlich und emotional.


Das, was vor 1,5 Jahren bei vielen Blicke der Verwunderung
und zusammengezogene Augenbrauen hervorgerufen hat, ist nun für viele eine
tägliche, nachvollziehbare Realität: Digitaler Stress.


Ist es Zufall, dass mehr denn je Menschen an Achtsamkeit, Meditation, Yoga
und anderen, klassischen Methoden der Stressbewältigung interessiert sind?


Kann es sein, dass es in der Corona-Zeit, die viele zum
Nach- und Umdenken zwingt, ein kollektives Erwachen gibt, eine notwendige
Transformation unseres Bewusstseins, ein tiefe Reflexion und eine neue Verbundenheit
mit uns selbst und dem Kosmos?


In dieser Podcastfolge habe ich für dich Informationen
zusammengestellt, was den digitalen Stress angeht: Um was geht es hier konkret,
wie äußert er sich, was sagen die Studien dazu, wie kannst du erkennen, dass du
vielleicht auch darunter leidest und wie du langfristig und nachhaltig das
Thema bewältigen kannst.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören, freue mich auf dein Feedback und deine Rezession auf iTunes!

Danke für die Podcastliebe und fürs Teilen!



------------------


Links


Digital Happiness Coaching: https://www.digitalhappiness.info/digital-happiness-coaching
Zum "Digitaler Stress-Typ" - Test: https://app.involve.me/socialcosmos/welcher-digitaler-stress-typ-bist-du

Instagram: https://www.instagram.com/socialcosmos/



E-Mail: a.pegka@gmail.com



Studien, Selektion

Hans Böckler Stiftung, 2018: https://www.boeckler.de/pdf/p_fofoe_WP_101_2018.pdfPräditec, 2019: https://www.researchgate.net/publication/340861902_Gesund_digital_arbeiten_Eine_Studie_zu_digitalem_Stress_in_Deutschland















Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: