Der schlimmste Tag: Der Amoklauf von Winnenden und Wendlingen (1)

Der schlimmste Tag: Der Amoklauf von Winnenden und Wendlingen (1)

Zu Gast: Raimund Weible

Beschreibung

vor 1 Jahr
Kaum ein Verbrechen hat Baden-Württemberg so sehr erschüttert wie der Amoklauf von Winnenden und Wendlingen. 16 Menschen sind am Ende des 11. März 2009 tot, elf teils schwer verletzt – und ganz Deutschland ist im Schockzustand. Es ist eine Tat, die das Land verändert: An den Schulen, bei der Polizei, in Politik und Justiz werden Lehren und Konsequenzen gezogen. Und auch die Angehörigen und Opfer beschließen, dass ihre Stimmen nicht mehr ungehört verhallen dürfen und treiben gesellschaftliche Debatten voran.

Im ersten Teil unserer Doppelfolge zum Amoklauf von Winnenden sprechen wir darüber, wie es zu der Katastrophe kommen konnte, welche Warnsignale übersehen wurden, was man daraus für die Prävention lernen kann – und welche blinden Flecken in den Prozessen gegen den Vater des Täters unbeleuchtet blieben. In der zweiten Folge werden wir über die Opfer des Amoklaufs sprechen – und darüber, wie Angehörige, Überlebende und die Stadt Winnenden heute mit der Tat und ihren Folgen umgehen.

Akte Südwest, S1E5 | Der schlimmste Tag: Der Amoklauf von Winnenden und Wendlingen (1)

Gast: Raimund Weible

Moderation: Roland Müller und Rebecca Jacob

Alle Folgen unseres Podcasts findet ihr unter www.swp.de/akte

Akte Südwest ist ein Podcast der SÜDWEST PRESSE.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: