30 Jahre Deutsche Einheit

30 Jahre Deutsche Einheit

Podcast
Podcaster
Ein Rückblick in die Kronacher Geschichte
vor 8 Monaten

Beschreibung

30 Jahre Deutsche Einheit – Erinnerungen aus Stadt und Landkreis Kronach Der Podcast zum Festtag am 3. Oktober 2020 Es waren epochale Ereignisse. Zwischen dem Sommer 1989 und dem Herbst 1990 erzwangen die Deutschen nach 40 Jahren politischer Trennung die Einheit. Tausende DDR- Bürger setzten sich ab August 1989 in die bundesdeutschen Botschaften in Prag, Warschau und Budapest ab. Unvergessen bis heute die Emotionen als Außenminister Hans-Dietrich Genscher vom Balkon des Palais Lobkowitz die Ausreise von 14.000 Flüchtlingen in die BRD verkündete. Erst Ungarn, dann die Tschechoslowakei öffneten ihre Grenzen. Die Menschen erzeugten mit Massendemonstrationen einen Sog von Ereignissen, die zum Ende der SED-Diktatur und dem Anschluss der DDR an die Bundesrepublik Deutschland führten. 102 km Innerdeutsche Grenze verliefen entlang des Landkreises Kronach, der an drei Seiten vom Staatsgebiet der DDR und ihrer Grenzsicherung umgeben war. Die Trennung verlief nicht nur politisch und geografisch, sie zerriss Familien und lähmte die Kultur eines Miteinanders. Als am 8. November Günter Schabowski, Mitglied des SED-Politbüros auf Nachfrage eines Journalisten im Rahmen einer Pressekonferenz verkündete, ab sofort wären Reisen ins westliche Ausland für alle DDR-Bürger möglich, machten sich in drei Tagen mehr als 3 Millionen Menschen auf den Weg. Bis heute gilt dieser Tag als Fall der Berliner Mauer. Kronach und andere Städte und Ortschaften des Landkreises wurden zu ersten Reisezielen für zehntausende DDR-Bürger. Lange Staus auf den Straßen, volle Innenstädte und Geschäfte dokumentierten Wochenlang die neue Freiheit. Familien fanden wieder zueinander, Freundschaften entstanden, Freude und Frust lagen manchmal dicht beieinander. Aber der Wille zur Einheit war nicht zu brechen. Nur elf Monate nach dem Fall der Berliner Mauer war Deutschland wieder ein Staat, der lange auch an seiner inneren Einheit arbeitete. Der Podcast versammelt acht Menschen und ihre Erinnerungen an diese bewegte Zeit. Heinz Hausmann, langjähriger Stadtrat und damals 2. Bürgermeister Kronachs, der Mitwitzer Altbürgermeister Hans-Peter Laschka, die ehemaligen Zollbeamte Gary Fuchs und Diakon Alfred Trebes, Steffen und Edgar Kessel aus Rotheul bei Neuhaus-Schierschnitz im DDR-Sperrgebiet, der Kronacher Fotograf und Geschäftsinhaber Werner Olgemöller sowie Dieter Krapp, Ordnungsamtsleiter im Kronacher Rathaus begeben sich im Gespräch mit dem Museologen Alexander Süß auf eine spannende Zeitreise.

Weitere Episoden

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: