Suizid in der Polizeiarbeit

Suizid in der Polizeiarbeit

Der Zentrale Psychologische Dienst der Polizei
18 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Der Zentrale Psychologische Dienst der Polizei ist kein klassischer Krisendienst, aber dennoch sind Polizeivollzugsbeamte regelmäßig mit Menschen in seelischen Krisen in Kontakt. Dr. Hans Peter Schmalzl erzählt mir über die Ausbildung und Schulung von Polizisten, über den Zusammenhang von Suizidalität und Aggression, und wie solche Situationen in der Polizeiarbeit aussehen können.

Solltest du oder jemand in deinem Umfeld in einer Krisensituation sein, findest du hier eine hilfreiche Adressliste für die Region München:
Krisenberatung München: 
Krisendienst Psychiatrie (Oberbayern): www.kisendienst-psychiatrie.de, Tel.: 0180/ 655 3000, 
Die ARCHE Verein für Suizidprävention und Lebenshilfe in München: https://die-arche.de. Tel.:089/33 40 41, Angebote für Jugendliche: https://hilfe-in-der-krise.de/
Die Münchner Insel (Marienplatz): https://www.muenchner-insel.de/ Tel.: 089 / 22 00 41 und 089 / 21 02 18 48
Liste der Ambulanzen/ Kliniken in München auf unserer Website: https://www.muenchen-depression.de/hilfe-beratung/aerztliche-angebote/index.html
Bundesweite Angebote
TelefonSeelsorge: Tel.: 0800 / 111 0 111 (evangelisch) oder 0800 / 111 0 222 (katholisch) oder Chat/ Mail: https://www.telefonseelsorge.de/
Suchmaschine der Deutschen Depressionshilfe für
Krisendienste und Beratungsstellen 
Klinikadressen

Weitere Episoden

Trauer nach Suizid
22 Minuten
vor 1 Jahr
Große und kleine Krisen
23 Minuten
vor 1 Jahr
Helfen ohne Rat zu schlagen
28 Minuten
vor 1 Jahr
Das Licht am Horizont sehen
34 Minuten
vor 1 Jahr

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: