LinkedIn: Hacks für mehr Sichtbarkeit [035]

LinkedIn: Hacks für mehr Sichtbarkeit [035]

18 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Am letzten Dienstag durfte ich eine Telko beim Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland (VGSD e.V.) halten und 285 Leute haben zugehört. Da wurde mir dann auch ein bisschen mulmig;-)
Gleichzeitig ist eine Stunde ja auch nicht wirklich viel Zeit, um jeden Aspekt in der Tiefe zu behandeln. Ich dachte mir aber, es könnte eine gute Idee sein, hier im Podcast noch einmal auf das Thema "Hacks für mehr Sichtbarkeit bei LinkedIn" einzugehen. Technik-Hacks und Menschen-DingeWenn es um Sichtbarkeit bei einem Online-Netzwerk wie LinkedIn geht, muss der Algorithmus natürlich mitgedacht werden. Dahinter verbergen sich in diesem Fall die Handlungsanweisungen, die bei LinkedIn in der Software programmiert werden, um manche Aktivitäten zu "belohnen" – oder zu "bestrafen". Belohnen bedeutet dann, dass mein Profil oder meine Beiträge häufiger angezeigt werden, wenn ich im Sinne des Algorithmus handle.
Leider ist das ganze kein Kochrezept mit exakten Mengenangaben. Zumindest gibt LinkedIn nicht das gesamte Rezept heraus.
Es gibt aber ein paar einfache Dinge, die LinkedIn mag:
Fülle dein Profil und deine Unternehmensseite komplett aus. Verwende Schlüsselbegriffe, die dich und dein Angebot möglichst genau beschreiben.Vernetze dich mit anderen Menschen aus deiner Branche und darüber hinaus.Logge dich regelmäßig ein und sei aktiv.Nutze 3 Hashtags und beziehe andere Personen mit ein.Es gibt noch mehr Sachen, die du beachten kannst. Ich finde die aber gar nicht sooo wichtig, weil es im Mai eine Neuerung im LinkedIn-Algorithmus gab, der du nicht technisch, sondern nur mit einem Menschen-Ding beikommen kannst.
Nämlich...Sei nützlich, unterhalte und lade zum Verweilen (auf deinem Beitrag) einLinkedIn beschreibt in seinem Blog genau, um was es dem Unternehmen geht: 
Weiterlesen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: