Im Süden nichts Neues? - Folge 14 - Das clowneske Spiel

Im Süden nichts Neues? - Folge 14 - Das clowneske Spiel

2 Stunden 13 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 1 Jahr


Im Süden nichts Neues? - Folge 14 - Das clowneske Spiel


"Ich gehe gern durch den Regen, damit mich niemand weinen sehen kann."


Wissen Sie, wie schwer es ist, einen Spannungsbogen nach einem Zitat von Charlie Chaplin exponentiell weiter steigen zu lassen? Vielleicht ist es auch nur eine Illusion, die ich hier schaffen wollte, oder ich wollte schlicht weg ihre Aufmerksamkeit, die ich jetzt wahrscheinlich habe, wenn Sie bis zu diesem Satz gekommen sind. Vielleicht denken sie aber auch noch, beim Weiterlesen, über dieses wundervolle Zitat von Charlie Chaplin nach, was ich Ihnen keineswegs übel nehmen würde. Ich tue es beim Tippen dieser Zeilen auch. Da keimt was weiter und nach anfänglicher Schreibblockade, merke ich, dass es keine Blockade war, sondern schlichte Inspiration. Was Sie vielleicht bis hierhin noch nicht bemerkt haben, ist, dass ich in den paar Sätzen bereits mehrere Dinge angesprochen habe, die die Person auch mit Ihnen machen würde, um die es in dieser Folge hier geht. Während ich Sie hier so wunderbar mit Worten bei der Stange halte, filze, analysiere, beobachte ich...



Wen ich beobachte? Sie! Ja, genau. Sie. Und sollten Sie jetzt wieder nach oben scrollen, um nochmal nachzulesen, was ich damit meine und ob Sie etwas verpasst haben, wechsle ich nicht nur zum privateren, vertraulicheren "Du", sondern muss beiläufig gestehen, dass es hier auf keine Pointe hinausläuft und ich kläglich gescheitert bin. Punkt. Genau dieses Scheitern ist aber Teil des Clownesken Spiels und auch gar nicht schlimm. Tat auch nicht weh. Ich stehe wieder auf und das solltest du auch tun, wenn du hinfällst. Das hab ich gelernt. Bei wem? Genau. Bei Thilo Matschke. Und während ich hier im Text bereits von Spannungsbögen, Illusionen, Aufmerksamkeit und Inspiration sprach, habe ich dir mitgeteilt, was dir Thilo noch alles Zeigen und Geben kann.


Der Mann, der keine Bordsteinkante, keine Treppe, keinen Stein, für einen clownesken Stolpergag auslässt hat Einiges zu erzählen. Der Schüler von Keith Johnstone und Yoshi Oida erzählt über seine Zeit bei Fool Time in Bristol und seine dortige Zirkustheaterausbildung und seine Lehrjahre in London, bei Desmond Jones und Philippe Gaulier, über sein Intermezzo an der Folkwang und wie weitreichend das Spektrum des Clownesken Spiels überhaupt ist und was seine eigenen Ansätze beim, von ihm gelehrten, clownesken Spiel sind.



Was für ein Spielertyp ist Thilo Matschke und welche Spielstile verkörpert er? Die Antworten gibt es in der aktuellen Folge.



Der Mann, der für "Physical" bei uns am Haus steht und uns dies auch lehrt liebt Kreise und insbesondere, wenn diese sich schließen und das machen wir jetzt auch, indem wir mit einem weiteren Zitat von Charlie Chaplin enden, welches Thilo Matschke lebt.


"Es ist keine Kunst, jung zu sein, wenn man vierundzwanzig ist."


Mit Thilo Matschke, Sebastian Kubis und Raphael Batzik




Shownotes:


https://www.circomedia.com/


http://www.desmondjones.com/


https://en.wikipedia.org/wiki/Philippe_Gaulier

https://www.keithjohnstone.com/


https://www.yoshioida.com/


https://www.figurentheater-kolleg.de/diekurse/darstellende-kuenste/clown4101/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: