Corona-Krise und Datenschutz

Corona-Krise und Datenschutz

Datenschutz PRAXIS im Gespräch mit Michael Will, Präsident des Landesamts für Datenschutzaufsicht Bayern
19 Stunden 26 Minuten

Beschreibung

vor 2 Jahren
Sensible Gesundheitsdaten Infizierter müssen in großer Menge von öffentlichen Stellen verarbeitet werden, Unternehmen mussten von heute auf morgen Datenverarbeitungsprozesse ins Homeoffice verlagern. Tracking-Apps schaffen Chancen aber auch Risiken bei der Verfolgung von Infektionsketten. Im Interview geht Michael Will, neuer Präsident des Landesamts für Datenschutzaufsicht Bayern, auf die vielen Fragen zum Datenschutz in dieser Krisenzeit ein:
Wie viele und welche Anfragen gingen bezüglich. Corona und Datenschutz ein? Warum steht der Datenschutz bezüglich Corona in der Kritik? Worauf genau muss man als Unternehmen achten, wenn man zum Beispiel Infektionsschutz und Datenschutz umsetzen will? Wie sind die Vorschläge für Tracking-Apps zu bewerten? Worauf müssen Gesundheitsämter, Polizei und andere öffentliche Stellen jetzt achten? Was kann der Datenschutz aus der Corona-Krise lernen? Gibt es auch beim Stichwort Corona Differenzen zwischen den Aufsichtsbehörden der EU-Mitgliedsländer? Werden sich die Aufsichtsbehörden bei Kontrollen nun erst einmal zurückhalten? Können die Aufsichtsbehörden mehr Druck auf Hersteller z.B. von Videokonferenztools machen, um Privacy-by-Default durchzusetzen?

Weitere Episoden

Der Datenschutz und die Cloud
34 Minuten
vor 1 Monat
Beschäftigtendatenschutz
46 Minuten
vor 4 Monaten
Zertifizierung nach DSGVO
35 Minuten
vor 5 Monaten
Medien und Datenschutz
27 Minuten
vor 6 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: